Stettiner Haff-Rundweg

Zwei Länder, eine Lagune

Die Reise um das weite Stettiner Haff verspricht grenzenloses Radlervergnügen. Sie führt von Deutschland nach Polen und wieder zurück - über die Inselschwestern Usedom und Wolin, durch noble Badeorte und kleine Dörfer, Hafenstädte und unberührte Natur.

Die Tour beginnt in der Lagunenstadt Ueckermünde mit einem Abstecher zum Stadthafen. Das maritime Flair stimmt Radwanderer gebührend auf die Reise ein. Zwischen Haffstränden und üppigen Wäldern der Ueckermünder Heide liegen urige Fischerdörfer und in den Haffwiesen vor den Toren Anklams brüten zahlreiche Vögel. Für Abwechslung sorgt ein Besuch des Lilienthal-Museums in der Geburtsstadt des Flugzeugpioniers.

Über die Zecheriner Klappbrücke führt der Weg auf die Insel Usedom. Das Hinterland der Kaiserbäder verwöhnt mit himmlischer Ruhe und frischem Fisch. Hinter dem 69 Meter hohen Golm strahlt das Kaiserbad Ahlbeck in seiner ganzen Schönheit. Über der rauschenden Ostsee thront die bekannte Seebrücke. Auch das polnische Swinoujscie bezaubert mit herrlicher Bäderarchitektur.

Eine Fähre bringt Radwanderer zur Schwesterinsel Wolin. An Steilküste und Boddenufer geht es weiter nach Miedzyzdroje. Dort bietet die 75 Meter hohe Küste ein eindrucksvolles Panorama über die gesamte Pommersche Bucht. Am Ostufer des Stettiner Haffs führt der Weg zwischen Sumpfwiesen und einem weiten Waldgebiet nach Stepnice. Im nahe gelegenen Czarnocin grast in der Einsamkeit eine Herde zottliger Wildpferde.

Die Fahrt durch das Mündungsgebiet der Oder besticht durch berauschende Aussichten auf einen der größten Ströme Europas. In der Ferne grüßen die mächtigen Türme von Szczecin. Die Stadt liegt auf einem Plateau über der Oder an der Einfahrt zum Stettiner Haff. Heute erstrahlt die einstige Hafenmetropole in alter Pracht. Die letzte Etappe beginnt im Urwald Wkrzanska. Mit der Fähre geht es über den Neuwarper See.

Informationen zu der Streckenführung in Polen sowie weitere Infos und Ansprechpartner zur Tour gibt es unter www.pommersche-flusslandschaft.de zum Nachlesen und als Export.

Download (55.66 kB)
GPX Datei Stettiner Haff-Rundweg

Toureninfo


  • Gesamtlänge: 410 km
  • Streckenabschnitt in MV: 310 km
  • Etappen: 7 Tage
  • Bahnanbindung: u.a. Ueckermünde, Anklam, Ahlbeck, Szczecin
  • Sehenswert: Seebad Ueckermünde mit Badestrand und Hafen, Naturpark Am Stettiner Haff mit unverbauter Küste und Haffwiesen

  • Ruhige Hafflandschaft - hier kann man entspannen, © TMV/Legrand
    Ruhige Hafflandschaft - hier kann man entspannen
  • Maritime Idylle: Segelschiffe vertaut im Stadthafen des vorpommernschen Ueckermünde, © TMV/ Legrand
    Maritime Idylle: Segelschiffe vertaut im Stadthafen des vorpommernschen Ueckermünde
  • Die Binnenwanderdüne am Stettiner Haff in der Nähe des Fischerdorfes Altwarp, © Philipp Schulz
    Die Binnenwanderdüne am Stettiner Haff in der Nähe des Fischerdorfes Altwarp
  • Die Peene mündet bei Anklam in den Peenestrom bzw. in das Stettiner Haff, © TMV/Grundner
    Die Peene mündet bei Anklam in den Peenestrom bzw. in das Stettiner Haff
  • Zwischen Alt Warp und Neu Warp entlang der Haffküste schippern, © Philipp Schulz
    Zwischen Alt Warp und Neu Warp entlang der Haffküste schippern
  • Die Seebrücke in Ahlbeck lädt zu romantischen Abendspaziergängen ein, © TMV/Grundner
    Die Seebrücke in Ahlbeck lädt zu romantischen Abendspaziergängen ein
  • Von der Brücke über die Oder hat man einen fantastischen Blick auf Schloss, Hafen und Werft von Stettin, © Angelika Michaelis
    Von der Brücke über die Oder hat man einen fantastischen Blick auf Schloss, Hafen und Werft von Stettin
2

Altes Bollwerk – 17373 Ueckermünde

Stadthafen Ueckermünde

Stadthafen im Zentrum des Seebades Ueckermünde, © Stadt Seebad Ueckermünde

Der Stadthafen Ueckermünde ist der bedeutendste Hafen am Kleinen Haff. Der Stadthafen liegt am Fluss Uecker vor einer Klappbrücke und dem Abzweig des Köhnschen Kanals.

Mehr erfahren »
3

Am Rathaus – 17373 Ueckermünde

Haffmuseum im Schloss Ueckermünde

Ein Burgfräulein begrüßt die Besucher im Haffmuseum, © Haffmuseum

Lust auf Geschichte? Im Ueckermünder Haffmuseum gibt es hierüber eine Fülle zu entdecken. Ob Oster- und Weihnachtsausstellung, Mit-Mach-Aktionen oder durch die interaktive Führung durch das heimatliche Haffmuseum, kleine und große Besucher sind begeistert. Wer die 74 Stufen im Schlossturm erklommen hat, wird mit einer großartigen Aussicht bis nach Usedom belohnt.

Mehr erfahren »
4

Am Hafen – 17375 Mönkebude

Yachthafen Mönkebude

Der Yachthafen im Erholungsort Mönkebude bietet einen Rundumservice an., © Angelika Michaelis

Der Yachthafen Mönkebude ist ein modern eingerichteter Hafen mit Platz für ca. 90 Dauer- und Gastlieger. Er liegt windgeschützt auf der Südseite des kleinen Haffs.

Mehr erfahren »
6

Nikolaikirchstraße – 17389 Anklam

Nikolaikirche Anklam

Blick auf die geschichtsträchtige Nikolaikirche in Anklam, © E.Steiner, Anklam-Information

Die Nikolaikirche im Zentrum der Hansestadt Anklam, ganz in der Nähe der Peene, ist eines der wenigen erhaltenen Zeugen der Backsteingotik aus der 750 Jahre zurückliegenden Gründungszeit Anklams. Mit der Galerie der "Wappenfenster der Hanse" wird in der Nikolaikirche ein für Europa einzigartiges Denkmal geschaffen.

Mehr erfahren »
8

Bäderstraße – 17406 Usedom

Naturpark-Informationszentrum Insel Usedom

Besucherinformationszentrum und Stadtinformation im Klaus-Bahlsen-Haus, © J. Bengs

Die Insel Usedom zählt zu den vogelreichsten Gebieten Deutschlands. Insgesamt wurden über 280 Arten beobachtet, 150 davon brüten auch hier. Allein 11 Greifvogelarten brüten regelmäßig im Naturpark, darunter der Seeadler. Das Naturpark-Informationszentrum Insel Usedom befindet sich neben der Stadtinformation Usedom im Erdgeschoss des Klaus-Bahlsen-Hauses Usedom. Mit großem Engagement und großzügiger Unterstützung der gleichnamigen Stiftung konnte dieses Besucherzentrum aufgebaut und eingerichtet werden.

Mehr erfahren »
9

Am Schloss – 17406 Stolpe

Schloss Stolpe

Nordseite von Schloss Stolpe, © TMV/S.Fischer

Das nach 1945 zusehends dem Verfall preisgegebene Schloss Stolpe wurde und wird seit 1996 durch die Gemeinde Stolpe und den Förderverein Schloss Stolpe e.V. schrittweise restauriert. Das Schloss kann für Feierlichkeiten gemietet werden.

Mehr erfahren »
10

Dünenstraße – 17419 Seebad Ahlbeck

Seebrücke Ahlbeck

Die Seebrücke Ahlbeck ist in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten geblieben, © TMV/Fischer

Die Seebrücke Ahlbeck gilt als das Wahrzeichen der Insel Usedom und stammt wie die meisten der in der Nähe befindlichen Bäderarchitektur-Villen aus dem vorletzten Jahrhundert.

Mehr erfahren »

Wir empfehlen folgende Karten für diese Tour

(Der Link für Sie zum Thalia-Onlineshop, so dass Sie die Bücher nach Hause oder auch in Ihre Thalia-Buchhandlung vor Ort liefern lassen können)

Newsletter abonnieren » like uns auf