• Runge Orgel, © Foto: Karl-Georg Haustein
    Runge Orgel
  • Dorfkirche Mirow, © Foto: Karl-Georg Haustein
    Dorfkirche Mirow
  • Dorfkirche Mirow im Frühling, © Foto: Karl-Georg Haustein
    Dorfkirche Mirow im Frühling
  • Kanzelaltar der Dorfkirche, © Foto: Karl-Georg Haustein
    Kanzelaltar der Dorfkirche

Dorfkirche Mirow

Eine der frühesten neugotischen Kirchen mit besonders formschöner Bauweise. Seltener Kanzelaltar und Runge-Orgel im Innenraum.

Die Mirower Kirche entstand von 1842 bis 1845 auf den Fundamentresten ihrer mittelalterlichen Vorgängerin. Damit ist sie eines der frühesten neugotischen Gotteshäuser und gilt im Schweriner Umland zugleich als besonders hochwertiges und formvollendetes Beispiel der Neugotik. Im Turm, der mit seinem flachen Dach nicht mehr dem spitzen Originalzustand entspricht, befinden sich zwei Glocken. Eine stammt noch aus der vorherigen Kirche, eine zweite wurde 1845 in Wismar gegossen. Eher ungewöhnlich für eine Mecklenburger Kirche ist der Kanzelaltar. Das Altargemälde zeigt die „Emmausjünger“ und ist eine Kopie eines Gemäldes aus der Parchimer Georgenkirche. Wie in vielen Lewitzer Kirchen erklingt auch in Mirow eine Orgel des Orgelbauers Runge.

Kategorie

Backsteingotik


+49 (0)39833 20426

Kontakt:

Dorfkirche Mirow

Schlossinsel
19079  Banzkow 0T Mirow

+49 (0)39833 20426


Ihr Ziel:

Dorfkirche Mirow
Schlossinsel
19079 Banzkow 0T Mirow


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close