Südansicht der St. Bartholomäuskirche in Damgarten, © Erell (commons.wikipedia.org)
Historische Bauwerke, Kirchen

Die St.-Bartholomäus-Kirche ist eine aus dem 13. Jahrhundert stammende evangelische Kirche im vorpommerschen Ortsteil Damgarten der Stadt Ribnitz-Damgarten.

Der Altarraum entstand vor 1260 als quadratischer Backsteinbau und hatte ursprünglich ein Gewölbe, das im 30-jährigen Krieg zerstört wurde. Seit dem 17. Jahrhundert besitzt er eine flache Holzdecke.Das Langhaus ist als spätgotischer Backsteinbau mit einer hölzernen Decke in Tonnenform im 15. Jahrhundert angebaut worden. Der heutige Turm wurde am 6. November 1887 eingeweiht und ersetzte den 1723 errichteten Fachwerkturm, der 1884 abgetragen wurde. Die Sakristei entstand wahrscheinlich im 14. Jahrhundert. Heute besitzt sie neue künstlerisch gestaltete Fenster von Thomas Kuzio. Das Südportal wurde in seiner heutigen Form im Zusammenhang mit dem Turmneubau um 1890 errichtet. Es gab allerdings einen alten Vorgängerbau. Heute befinden sich darin Heizraum, WC und eine kleine Küche. Die Kirche steht auf einem natürlichen Hügel. Vermutlich gab es hier bereits eine Kultstätte der Slawen. Bis ins 20. Jahrhundert hinein wurde der Hügel als Friedhof genutzt. Die Kirche besteht aus fünf Teilen: Altarraum, Langhaus, Turm, Sakristei und Südportal.

Altar

Auf dem mittelalterlichen Altar befindet sich ein barocker Altaraufsatz. Er stammt von dem Stralsunder Meister B. W. Sellin und entstand 1721 (Inschrift auf der Rückseite). Die zentrale Mitte bildet die Abendmahlsszene mit halbplastischen Figuren.
Links: Jesus als Weltenrichter mit der Weltkugel.
Rechts: Johannes der Täufer mit Bibel und Lamm als Symbol für Jesu unschuldigen Tod (Jesaja 53,7).
Neben dem Kreuz wahrscheinlich Maria, die Mutter Jesu und Maria Magdalena, eine Jüngerin Jesu. Der Altar bildet den religiösen Mittelpunkt der Kirche, indem er die Gegenwart Gottes symbolisiert. Hier wird das Sakrament des Heiligen Abendmahls gespendet.

Taufe

Die Taufe stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist eine Gussarbeit der Berliner Werkstatt M. Geiss. Die ursprüngliche Taufe war sicherlich aus Holz und ist wohl zerstört worden. Die alte Taufschale aus dem 16. Jahrhundert wird noch heute genutzt. Jesus selbst ist getauft worden und hat seinen Jüngern den Auftrag gegeben zu taufen.

Kanzel

Die Kanzel ist ebenfalls eine Arbeit des Meisters B. W. Sellin aus Stralsund. Abgebildet sind wichtige Personen der Bibel: Moses, Paulus und die vier Evangelisten. Ihnen zugeordnet sind die vier Symbolwesen, die der Seher Johannes in seiner Offenbarung (Kap. 4) als Thronwächter Gottes beschreibt:
- Engel (Matthäus): Menschwerdung Gottes
- Löwe (Markus): Auferstehung Christi
- Stier (Lukas): Christi Opfertod
- Adler (Johannes): Himmelfahrt Christi
Im Schalldeckel ist die Taube als Symbol für den Heiligen Geist zu sehen. Auf der Bekrönung ist Christus als Auferstandener dargestellt. Die Kanzel ist der Ort der Verkündigung der Botschaft Gottes an die Menschen.

Orgel

Die heutige Orgel stammt aus dem Jahr 1971. Sie wurde von der Firma Sauer aus Frankfurt (Oder) gebaut und am 29. August 1971 eingeweiht. Zuvor besaß die Kirche eine Buchholzorgel aus dem Jahre 1848. Beim Abriss der alten Orgel wurde ein Brief gefunden. Er stammt von einem der Mitarbeiter der Orgelbaufirma aus Berlin. Das Original kann an der heutigen Orgel besichtigt werden.

Weitere Daten zur Baugeschichte:
1997: Neue Kirchturmuhr mit Funksteuerung
1999/2000: Neue Fenster im Kirchenschiff
2000: Schwammbeseitigung und Erneuerung des Kirchdaches (Langhaus)
2001: Neugestaltung des Kirchplatzes
2002: Vollständige Sanierung des Kirchturms und Neugestaltung des Südportals
2002: Neugestaltung des Altarraums und Einweihung der drei Fenster (Glaube, Liebe, Hoffnung), geschaffen vom Glaskünstler Thomas Kuzio.

Bildergalerie

Wissenswertes

Kontakt

Kirche Damgarten

Wasserstraße 48
18311 Ribnitz-Damgarten


pfarramt@kirche-damgarten.de
+49 3821 62528
http://www.kirche-damgarten.de/
Anreise

Ihr Ziel:
Kirche Damgarten
Wasserstraße 48
18311 Ribnitz-Damgarten



Entspannt von Tür zu Tür:

Plant hier Eure Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Routenplaner:

Plant hier Eure Anreise mit dem Auto.

Was gibt es in der Nähe?

zur Karte

Brauhaus "Zur alten Fassfabrik" & Marlower Brauerei

  • Heute geöffnet
  • Carl-Kossow-Str., 18337 Marlow

Sie möchten unser eigens hergestelltes Marlower Bier probieren? Oder raffinierte Fleisch- und Fischgerichte oder Burger? Unser Brauhaus direkt am Recknitztal-Hotel Marlow hat täglich für Sie geöffnet.

Weiterlesen: "Brauhaus "Zur alten Fassfabrik" & Marlower Brauerei"
Fischlandhaus Bibliothek Ostseebad Wustrow, © Moritz Kertzscher

Fischlandhaus Wustrow

  • Heute geöffnet
  • Neue Straße, 18347 Ostseebad Wustrow

Das Fischlandhaus ist ein unter Denkmalschutz stehendes Hochdielenhaus in der Neuen Straße.

Weiterlesen: "Fischlandhaus Wustrow"

Rosengarten Schlemmin und Rosentau-Keramik

  • Heute geöffnet
  • Eickhofer Straße, 18320 Schlemmin

Bei Rosentau-Keramik stellen wir dekorative Keramik her. Jedes Stück ist ein Unikat und ein ganz besonderes Mitbringsel!

Weiterlesen: "Rosengarten Schlemmin und Rosentau-Keramik"

Schloss Semlow

  • Parkstraße, 18334 Semlow

Das Herrenhaus wurde von Carl von Behr-Negendank in Auftrag gegeben und vom Strelitzer Hofbaumeister Friedrich Wilhelm Buttel um das Jahr 1825 errichtet. Um das Jahr 1850 wurde das Schloss durch den Anbau einer Orangerie und eines zweistöckigen Wohnbereichs erweitert. Umgeben ist das Schloss mit einem 21 ha großen wunderschönen Park.

Weiterlesen: "Schloss Semlow"
Das Team der Senfmühle Schlemmin, © ostsee-kuestenbilder.de

Senfmühle Schlemmin

  • Heute geschlossen
  • Hauptstraße, 18320 Schlemmin

In unserer Senfmühle in Schlemmin vermahlen wir ungeschälten, nicht entölten Senf im Kaltmahlverfahren mit einer schweren Steinmühle. Durch dieses besonders schonende traditionelle Mahlverfahren bleiben alle ätherischen Öle erhalten. Insgesamt werden circa 30 verschiedene Senfsorten von süß bis sauscharf, von mild bis pikant, von fruchtig bis würzig mit Liebe hergestellt.

Weiterlesen: "Senfmühle Schlemmin"

Marlower Kanu- und Bootsverleih

  • Heute geöffnet
  • Försterei, 18334 Semlow

Im Recknitztal die Natur aktiv erleben: Kanu- und Kajakverleih, Ruder- und Angelboote, geführte Floßtouren, Fahrradverleih, kombinierte Rad- und Kanutouren, Verkauf des Touristenfischereischeins, Angelkarten, Übernachtungen im eigenen Zelt, Wohnwagen/Caravan, Vermittlung von Ferienhäusern, Imbiss.

Weiterlesen: "Marlower Kanu- und Bootsverleih"
© Kitesurf & Kanu Born

Kitesurf & Kanu Born

  • Regenbogen-Camp - Nordstraße, 18375 Born a. Darß

Auch für Nicht-Wassersportler immer einen Besuch wert! Kitesurf & Kanu Born ist eine beliebte Anlaufstelle für Surf-, Camping-, Kaffee- und Naturfreunde.

Weiterlesen: "Kitesurf & Kanu Born"

MV-Kunst Galerie

  • Heute geöffnet
  • Krähenberger Holz, 18337 Marlow

In der MV-Kunst-Galerie stellen die autodidakten Künstler Wolfgang Hube und Kathy H-Teufel ihre in den verschiedensten Techniken angefertigten Gemälde, bemalte Straußeneier und Steine sowie Schmuckgegenstände aus. In der Malwerkstatt können Gäste auch selbst aktiv werden. Eine Galeriebesichtigung mit Führung ist kostenlos.

Weiterlesen: "MV-Kunst Galerie"
Kunstmuseum Ahrenshoop, Außenansicht, © Kurverwaltung Ahrenshoop · Foto voigt&kranz UG, Prerow

Kunstmuseum Ahrenshoop

  • Heute geöffnet
  • Weg zum Hohen Ufer, 18347 Ahrenshoop

Das Kunstmuseum Ahrenshoop ist das Museum der Künstlerkolonie und aller auf sie folgenden künstlerischen Entwicklungen in Ahrenshoop und der angrenzenden Küstenlandschaft.

Weiterlesen: "Kunstmuseum Ahrenshoop"
m Hofladen können Sie Salze probieren, eine Führung mitmachen oder im am Gradierwerk entspannen, © Salzmanufaktur/Klemp

SALZ Manufaktur M-V

  • Heute geschlossen
  • Feldstraße, 18320 Trinwillershagen

In unserem Salzerlebniszentrum – den Salztürmen von Trinwillershagen – tauchen Sie ein in die faszinierende Vielfalt der 32.000 kg verbauter Natursalze in unserem bizarren Turm mit 16-eckigem Grundriss, Innengradierwerken, Vernebelungsanlagen, Lehmbachofen und einer Welt aus 240 verschiedenen salzigen Spezialitäten.

Weiterlesen: "SALZ Manufaktur M-V"
© Kurverwaltung Ahrenshoop · Foto Voigt & Kranz UG, ostsee-kuestenbilder.de

Schifferkirche Ahrenshoop

  • Heute geöffnet
  • Paetowweg, 18347 Ahrenshoop

Die Ahrenshooper Schifferkirche trägt ihre Verbundenheit zur Seefahrt nicht nur im Namen, sondern ist sogar einem kieloben liegendem Boot nachempfunden. Sie lädt ein zu Stille und Andacht, Gottesdiensten, musikalischen sowie literarischen Veranstaltungen.

Weiterlesen: "Schifferkirche Ahrenshoop"
© Ribnitz Damgarten

Deutsches Bernsteinmuseum

  • Heute geöffnet
  • Im Kloster, 18311 Ribnitz-Damgarten

Das Museum präsentiert die größte Bernsteinausstellung Europas mit herausragenden historischen und modernen Exponaten.

Weiterlesen: "Deutsches Bernsteinmuseum"
© Cindy Wohlrab / KVW Wustrow

Hotelschiff "Stinne"

  • Kuhleger, 18347 Ostseebad Wustrow

Der Küstenschoner "Stinne" hat auf dem Fischland südlich von Wustrow am Saaler Bodden seinen "letzten Ankerplatz" gefunden.

Weiterlesen: "Hotelschiff "Stinne""
Kunsthaus Lisa im Hundertwasser-Stil, © Anja Röhl

Kunsthaus Lisa

  • Heute geöffnet
  • Pappelweg, 18337 Neu Guthendorf

Das Kunsthaus Lisa ist eine im Hundertwasserstil gestaltete alte Kate, die sich vor allem der Kunst von Frauen widmet. Frauenkunst ist oftmals unterrepräsentiert und wir wollen daher mit einem speziellen Angebot von Frauenkunst aufwarten.

Weiterlesen: "Kunsthaus Lisa"
Die Bernstein Galerie E in der Neuen Klosterstraße, © Uta Erichson

Bernstein Galerie E

  • Heute geschlossen
  • Neue Klosterstraße, 18311 Ribnitz-Damgarten

Die Bernsteingalerie E steht für modernen Bernsteinschmuck, Dekorationen und Gebrauchsgegenstände.

Weiterlesen: "Bernstein Galerie E"
zur Liste

Inhalte werden geladen