• Konnichi wa Mecklenburg, © Schloss Mitsuko
    Konnichi wa Mecklenburg
  • Konnichi wa Mecklenburg, © Schloss Mitsuko
    Konnichi wa Mecklenburg
  • Deutsch-Japanischen Hain - Li Wa Stein der unendlichen Harmonie, © Schloss Mitsuko
    Deutsch-Japanischen Hain - Li Wa Stein der unendlichen Harmonie
  • Deutsch-Japanischen Hain - Pax Mundis, © Schloss Mitsuko
    Deutsch-Japanischen Hain - Pax Mundis

Schloss Mitsuko

Das Museum Schloss Mitsuko ist ein Museum für japanische Kultur und zeitgenössische Kunst. Es beherbergt eine große Japan-Sammlung von Kunst, Volkskunst, Keramik, Textilien und eine Japan-Bibliothek. Aus all dem ist ständig ein Teil in Ausstellung zu sehen. Zu dieser Sammlung gehören auch eine Reihe von Dauerleihgaben und Schenkungen.

Im Untergeschoss befindet sich die Keramik-Sammlung in Vitrinen und u.a. Installations-Kunstwerke von Mitsuko Fukada. Das Erdgeschoss zeigt Werke von Professor Heinrich Johann Radeloff und mehreren japanischen Künstlern.

Im Obergeschoss gibt es die Bereiche der ständigen Ausstellung von Malerei Heinrich Johann Radeloff, textile Werke wie Kimonos, Volkskunst, Theaterrequisiten. Außerdem finden Sie hier auch die Wechselausstellungen mit japanischer und zeitgenössischer Kunst.

Der Ort der Begegnung
Das Schloss veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Urasenke Teeschule Kyoto Teezeremonien. Zur Mittsommer-Remise gibt es eine kleine Teezeremonie, die dem Charakter des Events angepasst ist. Im Schloss ist ein Teeraum (es gibt auch Kaffee), in dem Besucher willkommen geheißen werden.

Japanischer Hain
Hinter dem Schloss und neben dem Gebäude schliesst sich der „Japanische Hain“ (nihon no mori = heiliger Hain von Japan) an. In ihm ist die Vegetation der Mecklenburgischen Schweiz mit japanischen Pflanzen verschmolzen. Steinsetzungen, Geflechtwände, wie sie bei den Ainu verbreitet sind, von denen Professor Johann Heinrich Radeloff diese Technik erlernte, Tori-i strukturieren und gliedern den heiligen Hain.
Es ist ein Hain nach dem Vorbild der Shinto-Haine. In ihm haben der Geist, der Hauch der alles durchzieht und die Geister, alles was die Welt bewegt, ihren Platz. Ein Ort geistiger und geistlicher Toleranz und Vielfalt. Es ist ein ruhiger und zutiefst meditativer Ort, in dem aber auch mehrfach im Jahr Veranstaltungen an und auf der Bühne stattfinden.

 

Kategorie

Historische Bauwerke, Parks und Gärten, Schlösser und Gutshäuser, Ausstellungen und Galerien


+49 (0)39975 759797


Kontakt:

Schloss Mitsuko

Kastanienallee 21
17168  Todendorf

+49 (0)39975 759797
schloss-mitsuko@web.de


Anbieter
Schloss Mitsuko, Kastanienallee 21, 17168 Todendorf
Ihr Ziel:

Schloss Mitsuko
Kastanienallee 21
17168 Todendorf


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf