• Konnichi wa Mecklenburg, © Schloss Mitsuko
    Konnichi wa Mecklenburg
  • Konnichi wa Mecklenburg, © Schloss Mitsuko
    Konnichi wa Mecklenburg
  • Deutsch-Japanischen Hain - Li Wa Stein der unendlichen Harmonie, © Schloss Mitsuko
    Deutsch-Japanischen Hain - Li Wa Stein der unendlichen Harmonie
  • Deutsch-Japanischen Hain - Pax Mundis, © Schloss Mitsuko
    Deutsch-Japanischen Hain - Pax Mundis

Schloss Mitsuko

Deutsch-Japanischer Freundeskreis, Japan-Ausstellung im Gutshaus, Deutsch-Japanischer Hain im einstigen Gutspark

Japanisches Flair mitten in Mecklenburg: Den 1931 in Prangendorf bei Rostock geborenen Künstler Heinrich Johann Radeloff prägte seine Arbeit in der japanischen Metropole Kyoto so sehr, dass er ein Stück Japan in seine Heimat mitnehmen wollte. Im Jahr 2001 errichtete er das Deutsch-Japanische Kulturzentrum Schloss Mitsuko, das er nach seiner japanischen Ehefrau benannte. Das Schloss ist Ausstellungsort für traditionelle und zeitgenössische japanische Kunst und Kultur und beherbergt unter anderem eine Sammlung japanischer Grafik und Malerei. Auch ein Hochzeitskimono mit besticktem Seidenbrokat zählt zu den Exponaten. Zahlreiche Veranstaltungen geben Einblicke in die traditionelle japanische Lebensart. Wer Ikebana, die traditionelle japanische Kunst des Arrangierens von Blumen, Kalligrafievorführungen oder Teezeremonien erleben möchte, hat hier die Möglichkeit.

Ostern-Oktober Samstag und Sonntag 13 – 17 Uhr

Kategorie

Historische Bauwerke, Parks und Gärten, Schlösser und Gutshäuser, Ausstellungen und Galerien


+49 (0)39975 759797


Kontakt:

Schloss Mitsuko

Kastanienallee 21
17168  Todendorf

+49 (0)39975 759797
schloss-mitsuko@web.de


Anbieter
Schloss Mitsuko, Kastanienallee 21, 17168 Todendorf
Ihr Ziel:

Schloss Mitsuko
Kastanienallee 21
17168 Todendorf


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf