• Fieberklee in voller Blüte, © Claus Gering
    Fieberklee in voller Blüte
  • Frühling - mit Rapsblüte im Mai, © Claus Gering
    Frühling - mit Rapsblüte im Mai
  • Herbst - Farbenspiel, © Claus Gering
    Herbst - Farbenspiel
  • Herbst am Sündenborn, © Claus Gering
    Herbst am Sündenborn
  • Gartenräume im Sommer, © Claus Gering
    Gartenräume im Sommer

Wassergarten am Sündenborn

Ein Garten mit mehreren Teichen, so auch einem Schwimmteich, thematisch unterschiedlichen, großzügigen Gartenräumen, einer großflächigen Präriestaudenpflanzung sowie Gehölzrandpflanzungen beherbergt weit über 1.200 Pflanzenarten und Sorten. Allein 100 verschiedene Gräser vom Chinaschilf bis hin zum kleinen Zittergras bringen Leichtigkeit in die naturnahe Gartenanlage mit unvergleichlichen Ausblicken in die umgebende landwirtschaftliche Kulturlandschaft. Der Garten ist von Anfang Mai bis Ende Oktober nach Anmeldung geöffnet.

Gartenräume

Der Garten in klar voneinander abgegrenzte, dennoch miteinander vernetzte Gartenräumen gegliedert. Absolute Priorität hat die direkte optische Verbindung zwischen Wohninnenraum und Garten durch große Terrassenfenster hergestellt. So liegt auch der Teichgarten mit dem Hauptteich direkt vor der Terrasse. 

4 Jahreszeiten im Wandel

Das zeitige Frühjahr begrüßt Besucher mit Narzissen und Tulpenhorsten.

Den Sommer über aber dominieren klar die Formen, vor allem aber Farben der Hosta das Bild des nach Norden ausgerichteten "Schattengartens". Schon relativ zeitig im Herbst vergilben die Hosta, Farne und abgeblühte Astilben übernehmen die Szene. Die gesamte Szenerie der Nordseite strahlt Ruhe und Ausgeglichenheit aus. Hier befindet sich der Garten in stetiger Entwicklung zum Staudenparadies. Phlox, Sonnenbraut, Gräser, aber auch die eine oder andere Staude die die etwas weniger sonnenexponierte Gartenräume bevorzugt, soll hier ihren Platz finden.

Im Sommergarten spenden Kirschbaum und Sonnenschirm Schatten. Werden die Tage länger, liegt der Sommergarten, was im Hochsommer als wohltuend empfunden wird, schon recht früh am Nachmittag in Schatten. Dann wärmt der Sonnenschein bis zum Abend im Süden am Rand der Hochstaudenflur. Der direkte Blick in die großflächigen Staudenpflanzungen des Prairiegartens und der dahinter liegenden Feldflur ist einmalig.

Kategorie

Parks und Gärten


+49(0)39972 50010


Kontakt:

Wassergarten am Sündenborn

Am Sündenborn 1
17179  Walkendorf

+49(0)39972 50010
claus.gering@gmx.de


Anbieter
Wassergarten am Sündenborn, Herr Claus Gering, Am Sündenborn 1, 17179 Walkendorf
Ihr Ziel:

Wassergarten am Sündenborn
Am Sündenborn 1
17179 Walkendorf


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf