Radweg Hamburg-Rügen

Romantische Reise zur Trauminsel

Ein verlockender Radweg verbindet Norddeutschlands größte Stadt mit Deutschlands größter Insel. Mitten durch Mecklenburg-Vorpommern führt er die Radfahrer: vorbei an Märchenschlössern und schimmernden Seen, über Hügel der Mecklenburgischen Schweiz bis zu den weltberühmten Rügener Kreidefelsen.

Der Radurlauber wird bis Lauenburg von der Elbe und bis zur Eulenspiegelstadt Mölln vom Elbe-Lübeck-Kanal begleitet. Weiter geht es am Ratzeburger See entlang ins idyllische Mecklenburg-Vorpommern. Zwischen der Inselstadt Ratzeburg und Gadebusch entdecken Radfahrer die ganze Schönheit des Biosphärenreservats Schaalsee: verwunschene Gewässer mit Eisvögeln, Fischottern, Kranichen und Graureihern.

In Schwerin, der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns, verführt die Schlossinsel dazu, das Rad abzustellen und mit Blick auf die Segelschiffe bei einem Kaffee zu entspannen. Nach den Schlössern von Gadebusch und Schwerin versteckt sich Schloss Wiligrad oberhalb des Schweriner Sees in einem romantischen Park und am Bibowsee lädt Schloss Hasenwinkel zur Rast ein. Hinter der Barlachstadt Güstrow beginnt das Hügelland der Mecklenburgischen Schweiz mit weiteren verträumten Schlössern und glitzernden Seen.

Im fischreichen „Dreistromland“ von Peene, Tollense und Trebel liegt die Hansestadt Demmin. Radwanderer folgen den natürlichen Schwüngen der Trebel Richtung Tribsees, um bald darauf die beeindruckende Silhouette der UNESCO- Welterbe-Stadt Stralsund zu sehen. Über den Rügendamm gelangen Radler auf Deutschlands größte Insel mit endlosen Sandstränden, schroffen Steilküsten und mondänen Seebädern. Entlang uriger Dörfer und malerischer Alleen geht es zunächst ins klassizistische Putbus. Nördlich von Sassnitz erwartet die Reisenden der Nationalpark Jasmund, dessen schneeweiße Kreidefelsen durch den Maler Caspar David Friedrich zu Berühmtheit gelangt sind.

Streckencharakteristik:
Der Radweg Hamburg-Rügen verläuft überwiegend auf befestigten oder gut befahrbaren unbefestigten Radwegen sowie ruhigen Landstraßen. Gelegentlich muss in Dörfern auch mit Kopfsteinpflasterstraßen gerechnet werden. Die Route ist fernab der Ortsdurchfahrten durch wenig Kraftverkehr gekennzeichnet.

Bis auf wenige Ausnahmen ist der Radweg Hamburg-Rügen gut ausgeschildert und mit einem eigenen Logo versehen.

Informationen zum schleswig-holsteinischen Abschnitt des Hamburg-Rügen Radweges

Download (636.41 kB)
GPX Datei Radweg Hamburg-Rügen

Toureninfo


  • Gesamtlänge: 525 km
  • Etappen: 10 Tage
  • Bahnanbindung: u.a. Hamburg, Schwerin, Güstrow, Sassnitz
  • Sehenswert: Residenzstädte Schwerin und Güstrow, Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See, UNESCO-Welterbe Stadt Stralsund, Nationalpark Jasmund mit Kreidefelsen

  • Mit dem Rad nicht nur den Urlaub aktiv erleben, sondern auch die schönsten Orte Mecklenburg-Vorpommerns entdecken wie hier Schloss Schwerin, © TMV/Werk3
    Mit dem Rad nicht nur den Urlaub aktiv erleben, sondern auch die schönsten Orte Mecklenburg-Vorpommerns entdecken wie hier Schloss Schwerin
  • Dem stillen Morgen wohnt ein Zauber inne: Schloss Güstrow und seine imposanten Parkanlagen, © TMV/Blohm
    Dem stillen Morgen wohnt ein Zauber inne: Schloss Güstrow und seine imposanten Parkanlagen
  • Schloss Basedow in der Mecklenburgischen Schweiz ist ein glanzvolles Beispiel preußischer Baukunst, © TMV/Grundner
    Schloss Basedow in der Mecklenburgischen Schweiz ist ein glanzvolles Beispiel preußischer Baukunst
  • Die malerischen Alleen der Insel Rügen spenden Radurlaubern Schatten, © TMV/Ortlieb
    Die malerischen Alleen der Insel Rügen spenden Radurlaubern Schatten
  • Raue Schönheit: die Kreidefelsen sind seit jeher das Wahrzeichen der Insel Rügen, © TMV/Lück
    Raue Schönheit: die Kreidefelsen sind seit jeher das Wahrzeichen der Insel Rügen
1

Neubauernweg – 19217 Schlagsdorf

Grenzhus Schlagsdorf

Museumsgebäude mit Café, © Politische Memoriale e.V.

Das Grenzhus Schlagsdorf erzählt die Geschichte der innerdeutschen Grenze zwischen Ostsee und Elbe von 1945 bis 1990 aus der Sicht der Menschen im Grenzraum. Wie lebten die Menschen auf beiden Seiten, wie reagierten sie auf die Zwänge des DDR-Grenzregimes und des Kalten Kriegs? Der historische Lernort gliedert sich in Museum, Außenanlage mit rekonstruierten Sperranlagen und Grenzparcours "Grenzwege Schlagsdorf".

Mehr erfahren »
2

Lennéstraße – 19053 Schwerin

Schloss Schwerin

Das Schweriner Schloss ist das Wahrzeichen der Landeshauptstadt, © Carsten Pescht

Das zwischen 1843 und 1857 errichtete Schloss Schwerin liegt auf einer Insel im Schweriner See und gehört zu den bedeutendsten Bauten des Historismus in Europa.

Mehr erfahren »
3

Schloss Wiligrad – 19069 Lübstorf

Schloss Wiligrad

Schloss Wiligrad im Abendlicht, © Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Das ehemalige herzogliche Residenzschloss liegt malerisch auf einem Steilufer über dem Schweriner See. Sehenswert sind die Kunstausstellung im Schloss, die weitläufige Parkanlage mit Skulpturen und das Dorf Wiligrad. Das Schloss gilt als Geheimtipp für Ausflüge. In der nahegelegenen Hofgärtnerei befindet sich ein beliebtes Ausflugs-Café.

Mehr erfahren »
4

Kastanienallee – 19406 Groß Raden

Archäologisches Freilichtmuseum Groß Raden

Das Freilichtmuseum Groß Raden, © Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern, Landesarchäologie

Das auf einer Halbinsel im Groß Radener See gelegene Freilichtmuseum vermittelt mit originalgetreuen Nachbauten von Wohn- und Handwerksstätten sowie eines Tempels Einblicke in das Leben der nordwestslawischen Stämme vor tausend Jahren.

Mehr erfahren »
5

Franz-Parr-Platz – 18273 Güstrow

Schloss Güstrow

Das Schloss Güstrow ist einer der Standorte des Staatlichen Museums Schwerin, © TMV/Fischer

Am Rande der Güstrower Altstadt überrascht eines der bedeutendsten Renaissanceschlösser Nordeuropas mit seinem südlichen Charme. Aus der Erbauungszeit sind prächtige Stuckdecken erhalten. Im Schloss finden aktuell umfangreiche Sanierungsarbeiten statt. Das Schloss ist derzeit nicht für Besucher geöffnet.

Mehr erfahren »
6

Südliche Ringstraße – 17166 Teterow

Stadtmuseum Teterow

Ratsdienerküche um 1920, © Meike Jezmann

Vom Rats- und Polizeidienerhaus aus dem Jahre 1798 kommen Sie in das Malchiner Tor. Hier sind noch Gefängniszellen aus dem 19. Jahrhundert vorhanden. Mehrere Inszenierungen lassen Sie Eintauchen in die Geschichte des Tores und der Ackerbürger- und Handwerkerstadt Teterow.

Mehr erfahren »
7

Kirchplatz – 17109 Demmin

St. Bartholomaei Kirche

St. Bartholomaei Kirche, © Hansestadt Demmin

Schon von weitem grüßt der Turm der St. Bartholomaei Kirche in der Hansestadt Demmin die Gäste. Mit dem Bau der Kirche wurde Ende des 13. Jahrhunderts oder Anfang des 14. Jahrhunderts begonnen.

Mehr erfahren »
8

Dorfstraße – 17139 Basedow

Schloss Basedow

Schloss Basedow, © Christin Drühl

Die unregelmäßige Dreiflügelanlage wurde vom 16. bis 19. Jh. auf den Resten einer mittelalterlichen Burganlage errichtet. Im 19. Jh. ließ der Erbmarschall Graf Hahn das Schloss vom Berliner Architekten Stüler umgestalten. 1891 kamen in Teilen Neorenaissanceformen hinzu. Besonders bemerkenswert sind die Terrakotta-Portraits auf der Fassade. Der größte Landschaftspark im Lande (200 ha) wurde von Peter Joseph Lenné Mitte des 19. Jh. angelegt. Schloss und Nebengebäude werden zu einer Hotelferienanlage umgebaut.

Mehr erfahren »
10

Hafenstraße – 18439 Stralsund

OZEANEUM Stralsund

Blick vom Strelasund auf das OZEANEUM, © Johannes-Maria Schlorke

Das OZEANEUM Stralsund lädt mit seinen Ausstellungen, dem „Meer für Kinder“ und 50 Aquarien zu einer einmaligen Unterwasserreise durch die nördlichen Meere ein. Besuchen Sie die Humboldt-Pinguine auf der Dachterrasse, Fischschwärme im 2,6 Mio. Liter Becken „Offener Atlantik“ und die „1:1 Riesen der Meere“ Nachbildungen von Walen in Originalgröße.

Mehr erfahren »
Außenansicht, © Stephan Müller

Unser familiengeführte Hotel liegt 1 Gehminute vom Bahnhof von Stralsund und 5 Gehminuten vom historischen Stadtzentrum entfernt. Es bietet moderne Zimmer mit Blick über den Knieperteich in Richtung Altstadt.

Mehr erfahren »
2

Maikamp – 19406 Sternberg

Camping Sternberger Seenland

Aktivurlaub mit Kanu und Kajak im Naturpark Sternberger Seenland, © Camping Sternberger Seenland

Inmitten des Naturparks Sternberger Seenland finden Sie unseren Campingplatz in typisch mecklenburgischer Landschaft. Ob Familien, Hundebesitzer, ruhe- und naturliebende Wanderer oder aktive Senioren, auf unserem Campingplatz findet jeder Urlauber seine ganz spezielle Idylle und Erholung. Wir haben das richtige Angebot für Sie.

Mehr erfahren »
3

Hafenplatz – 19303 Dömitz

Hotel Dömitzer Hafen

Hotel Dömitzer Hafen-Hafenrestaurant, © Hotel Dömitzer Hafen

Genießen Sie bei einen einzigartigen Ausblick über die Elbtalaue vom Panoramacafé in 40 m Höhe. Entspannen Sie bei frischem Kaffee und Kuchen und beobachten Sie den Schiffsverkehr und Vogelzug auf der Elbe. Auf Wunsch gibt es eine frische Brise inklusive.

Mehr erfahren »
5

Am Schloss – 18292 Bellin

Jagdschloss Bellin

Hintere Ansicht des Jagdschlosses, © Jagdschloss Bellin

Das Gutsensemble von Bellin zählt zu den wenigen, deren Geschlossenheit und historische Anlage erhalten blieb. Das neobarocke Jagdschloss ist heute ein Appartementhotel mit geräumigen exklusiven Zimmern.

Mehr erfahren »
6

Am Hafen – 18445 Klausdorf OT Barhöft

Hotel Seeblick

Ausblick auf den Hafen von Barhöft, © Caroline Bahrdt

Unser Haus befindet sich in einzigartiger Lage direkt am Wasser im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Nutzen Sie unser Hotel als idealen Ausgangspunkt zur Erkundung der Umgebung.

Mehr erfahren »
7

Bergstr. – 17098 Friedland

Star Camp Friedland

Zeltwiese mit Blick auf dem Imbiss, © Jochem Wernecke - Star Camp

Kleiner familiengeführter Campingplatz auf einer leicht welligen Wiesenfläche mit aufgelockertem Baumbestand, am Rande des Naturschutzgebietes Brohmer Berge, am Brohmer Stausee.

Mehr erfahren »
8

Breite Straße – 17438 Wolgast

Hotel und Ferienwohnungen Postel

Hotel und Ferienwohnungen >Postel in Wolgast, © Andreas Fack (Copyright Postel Usedom GmbH)

Kurz vor der Ferieninsel Usedom liegt unser innovatives Hotel, das POSTEL. Der 1884 erbaute Backsteinbau, früher kaiserliches Postamt, ist heute Urlaubsziel für diejenigen, die es originell und kreativ lieben. Mit 9 Zimmern, 3 Familienzimmern, 2 Ferienwohnungen und viel Freiraum bieten wir unsere individuelle Unterkunft an.

Mehr erfahren »
10

Dorfstraße – 19217 Utecht

Gästehof Apolony

Heuboden auf dem Gästehof Apolony, © Gästehof Apolony/Apolony

Ihr Ferienhof am Ratzeburger See! Ferienwohnungen und Doppelzimmer im alten Bauernhaus, auch für Gruppen geeignet mit großer Tenne und Heuboden als gemeinsame Aufenthaltsräume, Selbstversorgung, große Liegewiese, Badestelle am Ratzeburger See nur drei Gehminuten entfernt.

Mehr erfahren »

Wir empfehlen folgende Karte für diese Tour

(Der Link führt Sie je nach Verfügbarkeit zum Thalia- oder Amazon-Onlineshop, so dass Sie die Bücher nach Hause oder auch in Ihre Thalia-Buchhandlung vor Ort liefern lassen können)

Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close