Wellnessurlaub

Wohlfühlangebote für Ihre Auszeit vom Alltag

Yoga am Strand ist für Ayurveda-Arzt Dr. Shetty wichtig fürs Lebensgefühl – Fußball mittlerweile aber auch, © TMV/Mirko Boy

Wellnessurlaub

Wohlfühlangebote für Ihre Auszeit vom Alltag

Seit im mecklenburgischen Heiligendamm vor über 200 Jahren das erste Seebad Kontinentaleuropas gegründet wurde, gilt die Ostseeregion als Kraftquell für Körper, Geist und Seele. Inzwischen lockt Mecklenburg-Vorpommern mit traditioneller Heilkunst aus aller Welt.

Seit im mecklenburgischen Heiligendamm vor über 200 Jahren das erste Seebad Kontinentaleuropas gegründet wurde, gilt die Ostseeregion als Kraftquell für Körper, Geist und Seele. Inzwischen lockt Mecklenburg-Vorpommern mit traditioneller Heilkunst aus aller Welt.

Erholung liegt in der Luft: Der Seewind reichert sie mit Jod und Spurenelementen an und befreit sie von Allergenen. Dazu kommen klares Wasser, paradiesische Natur und überdurchschnittlich viel Sonne. Schon ein Spaziergang an der Ostsee oder durchs idyllische Landesinnere ist hier ein kleiner Urlaub für Körper und Seele.

Die Auswahl an Hotels mit Wellness-Angeboten reicht von der Familienpension im Landhausstil mit eigenem See bis zum Schlosshotel mit Spa und Gourmetküche. Besonders die Seebäder mit ihrem blütenweißen Charme ziehen Logiergäste aus aller Welt an. Hinzu kommen noble Kurhäuser und modernste Einrichtungen in den anerkannten Kur- und Erholungsorten zwischen Ostsee und Seenplatte.

Wellnesshotels zwischen Ostsee und Seenplatte

Daher locken die Wohlfühltempel mit weitläufigen Wellnessbereichen, die sie in regelmäßigen Abständen modernisieren und mit einer Vielzahl von Angeboten, aus denen ihre Gäste genau das für sie Passende aussuchen können. Doch der Begriff Wellness, zusammengesetzt aus Well-Being, Happiness und Fitness – Wohlbefinden, Glück und gute körperliche Verfassung – ist nicht geschützt. Damit sich darauf verlassen werden kann, dass Wellness drin ist, wo es draufsteht, unterziehen sich viele Häuser zwischen Ostsee und Seenplatte einer regelmäßigen Qualitätsprüfung.

Wellness-Zertifikat

Verlässliche Orientierung im Dschungel der Angebote bietet das Wellness-Zertifikat mit zeitlich befristetem Prüfsiegel des Deutschen Wellnessverbands. Er kennzeichnet mit einem Siegel Angebote, deren besondere Qualität in strengen Tests nachgewiesen wurde. Besonderer Wert wird dabei unter anderem auf Gastlichkeit und Service-Qualität, gesundes Speisen- und Getränkeangebot, einen modernen Spa- und Wellnessbereich, qualifizierte Fachkräfte, gesundheitsfördernde Wellness-Angebote und eine umweltbewusste Betriebsführung gelegt. Die mit einem der Wellness-Zertifikate ausgezeichneten Hotels findet Ihr hier.

Wellness-Baum

Dieses Qualitätssiegel der Kooperation ausgewählter Wellness-Hotels & Resorts Deutschland bürgt für die Qualität der Wellness-Angebote im Segment der exklusiven Vier- bis Fünf-Sterne-Häuser. Das Markenzeichen garantiert unter anderem für eine ruhige Lage inmitten der Natur, attraktive Spa-Bereiche, geschultes Personal, spezielle Vital-Küche,  abwechslungsreiche Kultur- und Erlebnisangebote und den nachhaltigen Umgang mit Energieressourcen. Die mit dem Wellnessbaum ausgezeichneten Hotels findet Ihr auf der Webseite der zusammengeschlossenen Hotels.

Wellness-Wohlfühlangebote

für Ihre Entspannung und Auszeit vom Alltag

Ayurveda auf Rügen

Eine Erfolgsgeschichte, nicht nur in medizinischer Hinsicht, findet sich im Grand Hotel an der Strandpromenade vom Ostseebad Binz: Hier praktiziert der Inder und Ayurveda-Arzt Raghavendra Shetty authentisches Ayurveda wie in Indien. Er behandelt Stress und Burn-out, massiert und lässt warmes Öl auf verspannte Muskeln rinnen. Aber kann man die Heilkunst wirklich ans andere Ende der Welt exportieren? Dr. Shetty ist davon überzeugt.

 

 

Bei rheumatische Erkrankungen können Moor-Anwendungen Linderung verschaffen, © TMV/H2F

Natürliche Heilmittel und Therapien aus Mecklenburg-Vorpommern

Weiterlesen: "Natürliche Heilmittel und Therapien aus Mecklenburg-Vorpommern"
Waldbaden tut der Seele gut, © TMV/H2F

Eine Auszeit gegen Stress und Burnout nehmen

Weiterlesen: "Eine Auszeit gegen Stress und Burnout nehmen"

Mit natürlichen Therapien zu innerer Balance

 

Klimatherapie

Bei der Klimatherapie setzt man sich bewusst dem Reizklima aus und entspannt nicht nur, sondern erzielt damit eine ganzheitliche Wirkung. Aerosole des Meeres, Wind und Sonnenstrahlung sind dabei die natürlichen Wirkfaktoren. Bei einer Klimatherapie kommt es auf den Wechsel von Reiz bzw. Belastung und Schonung bzw. Entlastung an. So folgen die klimatischen Terrainkurwege mit jeweils vorgegebener Länge und Gehgeschwindigkeit unter anderem sportmedizinischen Gesichtspunkten. Am Strand sollte man es langsam angehen lassen, mit einem Spaziergang beginnen und sich bei später folgenden Wanderungen nicht überanstrengen. Weitere Elemente der Klimatherapie sind Frischluftliegekur und Heliotherapie (Sonnentherapie).

Thalasso

Kurz gesagt, versteht man unter Thalasso Elemente der Klimatherapie plus Anwendungen des Meeres. Diese gleichermaßen präventive wie gesundheitsfördernde Therapie nutzt kaltes oder warmes Meerwasser, Meeresluft, Sonne, Algen und Sand. Mögliche Anwendungsformen sind die Balneotherapie (Baden im Meerwasser), Wickel mit Meerwasser, Algen oder Schlamm sowie Wassergymnastik. Bei einer Thalasso-Kur legt der Badearzt individuell fest, welche Anwendungen beispielsweise auf Schlafstörungen positive Effekte entfalten.

Waldbad

Die Idee vom Therapieort Wald stammt aus Asien. Japanische Wissenschaftler belegten mit mehreren Studien, dass ein Verweilen im Wald wie eine Aromatherapie wirkt und auf viele Bereiche des Organismus‘ positiv wirkt. Unter anderem reduziert das sogenannte „Waldbaden" Stresshormone und gehört in Japan zu den anerkannten Stress-Management-Methoden. Die in der Waldluft vorhandenen ätherischen Öle tragen zur Stärkung des Immunsystems bei. Schon kurze Waldspaziergänge entspannen. In den Heilwäldern Mecklenburg-Vorpommerns gibt es zudem Bewegungsparcours und Klimatherapeuten bieten geführte Wanderungen an.

 

Interview mit Dr. med. Barbara Hortian

Wenn Stress, Lebenskrisen oder Ängste zu Schlafstörungen führen, gerät die innere Balance leicht aus den Fugen. Ein Erholungsurlaub an der Ostsee hilft das Wohlbefinden zu stärken.

„Schlaf ist gesund“ weiß der Volksmund. Lässt sich das aus wissenschaftlicher Sicht belegen?

Dr. med. Barbara Hortian: Ja. In den zurückliegenden Jahren wiesen Schlafforscher in zahlreichen Studien nach, dass Gehirn, Psyche und der gesamte Organismus während des Schlafes regenerieren. Während des Schlafes schalten Körper und Gehirn keinesfalls komplett ab, sondern es findet ein hochkomplexer Prozess statt. Während der Nacht durchläuft der Mensch vier bis fünf solcher Schlafzyklen, die jeweils etwa 90 Minuten andauern. Auf den ersten Leichtschlaf folgt eine Tiefschlafphase. Dieser schließt sich eine weitere Leichtschlafphase mit Traumerlebnissen an, die wir als REM-Schlaf bezeichnen. Vor allem während Tiefschlaf und REM-Schlaf erfolgt körperliche, geistige und psychische Regeneration.

Was passiert während der verschiedenen Schlafphasen?

Dr. med. Barbara Hortian: Während des Tiefschlafes baut der Organismus sein Schlafbedürfnis ab und schüttet eine Vielzahl von Hormonen aus (besonders bekannt: das Wachstumshormon), die für Zellreparatur und Immunsystem unentbehrlich sind. Dabei regeneriert der gesamte Organismus. Die REM-Schlaf-Phase ordnet und verarbeitet am Vortag aufgenommene Informationen und eigene Emotionen, sodass Unwichtiges vergessen und Wesentliches im Gedächtnis gespeichert wird. Damit besitzt der REM-Schlaf große Bedeutung für die psychische Stabilität.

Warum werden wir müde?

Dr. med. Barbara Hortian: Wie viele andere Prozesse, die im Organismus ablaufen, steuern auch diesen Rhythmus bestimmte Hormone. Abends und nachts produziert unser Körper in der Zirbeldrüse (Epiphyse) des Gehirns das „Schlafhormon“ Melatonin - allerdings nur bei Dunkelheit. Dank dieses Hormons ermüden wir und sinken entspannt in den Schlaf. Außerdem lässt die Ausschüttung von Melatonin Körpertemperatur, Pulsschlag und Atemfrequenz sinken. Auch unsere „innere Uhr“ hängt damit eng zusammen: Wo sich hinter der Stirn die Sehnerven kreuzen, befindet sich der sogenannte Nucleus suprachiasmaticus, ein Nervenknoten, der entsprechend dem Lichteinfall den natürlichen Schlaf-wach-Rhythmus steuert. Registriert die Netzhaut, dass es wieder hell wird, stoppt die Melatonin-Produktion und wir erwachen.

Also hat es jeder selbst in der Hand, gut zu schlafen?

Dr. med. Barbara Hortian: Natürlich gibt es Schlafstörungen mit tieferen Ursachen. Doch grundsätzlich ist es schon so, dass zu einem gesunden Schlaf Selbstdisziplin gehört. Muss man zum Beispiel wirklich bis spät in die Nacht vor dem Computer sitzen? Braucht man im Schlafzimmer die ständige Erreichbarkeit übers Smartphone oder ein eingeschaltetes Fernsehgerät? Fragen wie diese sollte sich jeder stellen, der mit Schlafproblemen kämpft oder morgens keinesfalls gut erholt aus dem Bett aufsteht. Schlaf ist eben kein notwendiges Übel, sondern trägt entscheidend zu innerer Balance und Gesundheit bei.

Wieviel Schlaf braucht der Mensch?

Dr. med. Barbara Hortian: Die unbedingte Fixierung auf eine tägliche Mindestschlafzeit und ein quasi „Erzwingen“ von Schlaf ist oft sehr kontraproduktiv. Nicht jeder Mensch benötigt unbedingt sechs bis acht Stunden Schlaf, da gibt es schon große Variabilität. Im Alter zum Beispiel benötigt man zwar nicht unbedingt weniger Schlaf, aber der Schlaf zerfällt wieder in mehrere Episoden - wie beim Kleinkind. So würde ich älteren Menschen auch nicht unbedingt den Mittagsschlaf ausreden wollen. Sie sollten allerdings danach nicht erwarten, nachts von 22 bis 6 Uhr schlafen zu können. Förderlich wäre, entsprechend später zu Bett gehen oder eben nicht enttäuscht zu sein, schon „mit den Hühnern“ zu erwachen. Und sicher erinnert sich jeder daran, wie es war, jung und verliebt zu sein: Hat man da nicht auch manchmal eine sehr kurze Schlafzeit gehabt und dennoch - so voller positiver Gefühle - sein Tagespensum gut geschafft!?

Schlaf als wichtiger Beitrag zur Gesundheit …?

Dr. med. Barbara Hortian: Wir wissen, dass es einen Zusammenhang zwischen schlechtem Schlaf und verschiedenen Erkrankungen gibt. So besteht nachweislich eine enge Wechselbeziehung zwischen Schlafstörungen und Depressionen als Spätfolge. Umgekehrt kann eine Schlafstörung aber auch erstes Symptom einer sich anbahnenden Depression sein. Die anfangs nur angedeuteten hormonellen Prozesse während des Schlafes sind tatsächlich viel komplexer. Gibt es hier Defizite oder Störungen, kann dies die Entstehung von Adipositas, Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen. Nicht zuletzt schwächt zu wenig oder zu unruhiger Schlaf das Immunsystem, was wiederum eine höhere Infektanfälligkeit zur Folge haben kann. Denken wir an den wichtigen Einfluss des Schlafes auf die Psyche, so liegt es außerdem auf der Hand, dass man dauerhaft unausgeschlafen auch insgesamt nicht wirklich fit und entscheidungsfähig ist - damit tut man sich im Alltags- und Berufsleben sicher selbst keinen Gefallen.

Wohin mit Schlafproblemen?

Dr. med. Barbara Hortian: Zuerst natürlich zu Hausärztin oder Hausarzt, wo Vorerkrankungen und Lebensstil bekannt sind. Lassen sich psychische Belastungen, Erkrankungen oder Medikamenteneinnahmen als Ursache der Schlafprobleme ausschließen und sich auch bei weitergehender Diagnostik keine Erklärungen finden, wird es eine Überweisung zum Facharzt geben. Vorher sollte jedoch eine Beratung zur Schlafhygiene erfolgt sein: Ist mein Schlafplatz ruhig, kühl genug, abgedunkelt und verfügt über eine angenehme Matratze? Nehme ich am Abend keine schweren Mahlzeiten ein? Lasse ich den Tag ruhig und allmählich ausklingen? Halte ich bestimmte Schlafrituale regelmäßig ein? Auch große körperliche Anstrengungen oder emotional belastende Situationen unmittelbar vor dem Schlafengehen sollten vermieden werden. Ein probates Hilfsmittel, um schlechte Gedanken während langer Wachzeiten in der Nacht zu vertreiben, ist übrigens das Hören von Hörbüchern.

 

Wellnesshotels in MV

zur Karte

5 Ergebnisse

Aussicht von der Parkanlage, © Waldhotel Göhren GmbH

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

  • Waldstraße 7, 18586 Göhren

Das Kur- und Wellness Hotel Mönchgut bietet Ihnen erstklassige Kompetenz, wenn es um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlgefühl geht.

Weiterlesen: "Kur- und Wellness Hotel Mönchgut"
© Familien Wellness Hotel Seeklause

Familien Wellness Hotel Seeklause

  • Mölschower Weg 1a, 17449 Ostseebad Trassenheide

Herzlich Willkommen im Familien Wellness Hotel Restaurant Seeklause. Urlaub für die ganze Familie zum Erholen, Erleben und Entspannen.

Weiterlesen: "Familien Wellness Hotel Seeklause"
© Sonja Trabandt

Medical Wellness Zentrum in der Klinik am Haussee

  • OT Feldberg, Buchenallee 1, 17258 Feldberger Seenlandschaft

Medical Wellness im Naturpark "Feldberger Seenlandschaft" - genießen Sie die bezaubernde Landschaft, atmen Sie die frische Luft und lassen Sie einfach mal die Seele baumeln.

Weiterlesen: "Medical Wellness Zentrum in der Klinik am Haussee"
© Reitanlage Fleesensee

Pferdewellnesshotel Fleesensee

  • Zum Burgwall 15, 17213 Göhren-Lebbin

Reitanlage Fleesensee, das erste Pferdewellnesshotel in der Seenplatte - Urlaub mit Pferd am Fleesensee!

Weiterlesen: "Pferdewellnesshotel Fleesensee"
© bibendi e.K.

Hotel am See

  • Klützer Straße 17 a, 23936 Grevesmühlen

Hier sind Sie richtig, wenn Sie sich mal wieder erholen, aber gleichzeitig etwas erleben wollen.

Weiterlesen: "Hotel am See"
Aussicht von der Parkanlage, © Waldhotel Göhren GmbH

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

  • Waldstraße 7, 18586 Göhren

Das Kur- und Wellness Hotel Mönchgut bietet Ihnen erstklassige Kompetenz, wenn es um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlgefühl geht.

Weiterlesen: "Kur- und Wellness Hotel Mönchgut"
© Familien Wellness Hotel Seeklause

Familien Wellness Hotel Seeklause

  • Mölschower Weg 1a, 17449 Ostseebad Trassenheide

Herzlich Willkommen im Familien Wellness Hotel Restaurant Seeklause. Urlaub für die ganze Familie zum Erholen, Erleben und Entspannen.

Weiterlesen: "Familien Wellness Hotel Seeklause"
© Sonja Trabandt

Medical Wellness Zentrum in der Klinik am Haussee

  • OT Feldberg, Buchenallee 1, 17258 Feldberger Seenlandschaft

Medical Wellness im Naturpark "Feldberger Seenlandschaft" - genießen Sie die bezaubernde Landschaft, atmen Sie die frische Luft und lassen Sie einfach mal die Seele baumeln.

Weiterlesen: "Medical Wellness Zentrum in der Klinik am Haussee"
© Reitanlage Fleesensee

Pferdewellnesshotel Fleesensee

  • Zum Burgwall 15, 17213 Göhren-Lebbin

Reitanlage Fleesensee, das erste Pferdewellnesshotel in der Seenplatte - Urlaub mit Pferd am Fleesensee!

Weiterlesen: "Pferdewellnesshotel Fleesensee"
© bibendi e.K.

Hotel am See

  • Klützer Straße 17 a, 23936 Grevesmühlen

Hier sind Sie richtig, wenn Sie sich mal wieder erholen, aber gleichzeitig etwas erleben wollen.

Weiterlesen: "Hotel am See"
1 von 0
zur Liste

Inhalte werden geladen

Inhalte werden geladen