Havel-Radweg

Von der Quelle bis zur Mündung

Einen schöneren Ort hätte die Havel für ihre Geburt kaum wählen können. Der gemächliche Fluss entspringt inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte mit ihren blauen Tümpeln und dem dichten Grün. Die Radtour führt von ihrer Quelle, vorbei an den Schlössern Oranienburg und Sanssouci bis an die Mündung in die Elbe.

In Waren (Müritz) beginnt die Reise zum Ursprung der Havel und führt durch den Müritz-Nationalpark. Er verzaubert seine Besucher mit schönen Waldwegen und seichten Seeufern. Etwa einhundert Seen funkeln hier zwischen uralten Buchenwäldern, lichten Erlenbrüchen und geheimnisvollen Waldsümpfen um die Wette.

In Ankershagen, der Quelle der Havel, träumte einst der Archäologe Heinrich Schliemann davon, das sagenumwobene Troja auszugraben. In seinem Elternhaus, einem Pfarrhaus aus dem 18. Jahrhundert, ist heute ein Museum eingerichtet. Viele der von Schliemann in seiner Autobiographie beschriebenen „Wunder“ des Ortes sind heute noch erhalten, z.B. die Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert, das bronzezeitliche Hügelgrab am Glockenberg und das Raubritterschloss des Henning Bradenkierl.

Vor dem südlichen Tor des Müritz-Nationalparks grüßt die Backsteinkirche des urigen Städtchens Wesenberg. Umgeben von zahlreichen Seen überquert der Radweg die Grenze zu Brandenburg. Über Fürstenberg/Havel geht es nach Oranienburg und Berlin-Spandau. Ein weiterer Höhepunkt ist die UNESCO Welterbe-Stadt Potsdam. Durch die Obstblütenstadt Werder führt der Weg nach Brandenburg an der Havel. Vorbei am mächtigen Dom von Havelberg nehmen Radwanderer die letzten Kilometer bis zur Havelmündung unter die Räder.

Streckencharakteristik:
Der Mecklenburgische Abschnitt des Havel-Radweges ist generell von einer guten Befahrbarkeit gekennzeichnet. Die Route verläuft überwiegend durch ebenes, teilweise hügeliges Gelände, auf befestigten und unbefestigten Radwegen, ruhigen Nebenstraßen oder Wirtschaftswegen. Vereinzelt existieren noch kleinere Passagen mit Kopfsteinpflaster und Betonspurbahn.

Der Radweg ist ab der Havelquelle in Ankershagen ausgeschildert. Von Waren (Müritz) bis Ankershagen bitte der Beschilderung des Radweges Berlin-Kopenhagen folgen.

Weitere Informationen zum Havel-Radweg

Download (540.66 kB)
GPX-Datei Havel-Radweg

Toureninfo


  • Gesamtlänge:  420 km
  • Etappen: 9 Tage
  • Bahnanbindung: u.a. Waren (Müritz), Potsdam, Berlin-Spandau, Wittenberge
  • Sehenswert: Mecklenburgische Seenplatte mit Müritz-Nationalpark, Hafenstadt Waren (Müritz), Abstecher zur Residenzstadt Neustrelitz

  • Der Müritz-Nationalpark besticht durch eine einzigartige Balance von Wald- und Wassergebieten, © TMV/Steindorf-Sabath
    Der Müritz-Nationalpark besticht durch eine einzigartige Balance von Wald- und Wassergebieten
  • Bereit zum Auslaufen: Sportboote im Hafen von Waren (Müritz) in mitten der Mecklenburger Seenplatte, © TMV/Werk3
    Bereit zum Auslaufen: Sportboote im Hafen von Waren (Müritz) in mitten der Mecklenburger Seenplatte
  • Radurlauber passieren grüne Buchenwälder in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte, © TMV/outdoor-visions.com
    Radurlauber passieren grüne Buchenwälder in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte
1

Blankenförde – 17252 Roggentin

Nationalpark-Information Blankenförde

Viele Tipps zur Natur-Erkundung geben Ihnen die Ranger der Nationalpark-Information in Blankenförde, © Nationalparkamt Müritz

Die Nationalpark-Information befindet sich in der Nähe der kleinen Fachwerkkirche im Gebäude der ehemaligen Dorfschule und beherbergt eine Fotoausstellung zum Thema "Vögel und Co. am Zotzensee".

Mehr erfahren »
7

Straße der Nationen – 16798 Fürstenberg/Havel

Mahn - und Gedenkstätte Ravensbrück

Besucher in der Mahn- und Gedenkstaette Ravensbrueck, © REGiO Nord mbH

Gegenüber von Fürstenberg, am Ufer des Schwedtsees liegt das Dorf Ravensbrück. 1938/39 wurde dort das größte Frauen-Konzentrationslager des Deutschen Reiches errichtet.

Mehr erfahren »
8

Zur Steinmole – 17192 Waren (Müritz)

MÜRITZEUM - Das NaturErlebnisZentrum in Waren (Müritz)

Den Taucher beim Füttern und Säubern im Aquarium beobachten, © Müritzeum / A. Duerst

Das Müritzeum zeigt in einer interaktiven Ausstellung die Schönheiten und Besonderheiten der Mecklenburgischen Seenplatte und des Müritz-Nationalparks. In Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische taucht man unter die Wasseroberfläche der 1000 Seen.

Mehr erfahren »
9

– 17219 Ankershagen

Havelquelle

Abbildung der Havelquelle mit Quellstein, © Nationalparkamt Müritz

Die Havelquelle wurde 2007 südlich des Mühlensees errichtet und symbolisiert den Beginn der Havel als 334 km langen Fluss durch Nordostdeutschland. Mit Wappen sind die wichtigsten Städte und Gemeinden entlang des Havellaufs dargestellt.

Mehr erfahren »
1

Zwenzow – 17237 Userin

Campingplatz am Zwenzower Ufer

Der Platz liegt am Großen Labussee auf einer Lichtung., © Haveltourist

Der Platz liegt unterhalb von Zwenzow am Großen Labussee. Er grenzt direkt an den Müritz-Nationalpark. Auch zahlreiche Waldseen kann man von hier aus gut erreichen.

Mehr erfahren »
2

An den Havelbergen – 17237 Userin OT Groß Quassow

Camping- und Ferienpark Havelberge

Wer keinen eigenen Wohnwagen hat kann einen mieten..., © Haveltourist GmbH & Co. KG

Camping- und Ferienpark Havelberge direkt am Woblitzsee (ADAC Superplatz 2012). Neben 90 Ferienhäusern/Mobilheimen bietet er ein Restaurant mit Sonnenterrasse und Seeblick, Badestrand, Kanu- und Fahrradverleih, Waldseilgarten, Sportwiese, Tipidorf, Trampolinanlage, Animationsprogramm, Showbühne und Live-Musik (April-Oktober).

Mehr erfahren »
Winter Villa Margarete, © Pöhl GmbH

Die Fassade mit ihren Holzbalkonen und Blick in den Müritz-Nationalpark, sowie die gepflegte Inneneinrichtung vermitteln eine angenehme Atmosphäre. Im Restaurant mit Gartenterrasse direkt am Müritz-Nationalpark verwöhnt Sie der Küchenchef mit seinen besonderen Kreationen.

Mehr erfahren »
4

Seeufer – 17207 Ludorf OT Zielow

Flair Seehotel Zielow

Ansicht vom See, © Seehotel Zielow

Unser Hotel liegt direkt am Südufer der Müritz und bietet Restaurant, Wellnessbereich, Pool, Reitstall, Badestrand und Erholung pur.

Mehr erfahren »
5

Bahnhofstraße – 17207 Röbel/Müritz

FerienResidenz MüritzPark

Herzlich Willkommen in der FerienResidenz MüritzPark, © FerienResidenz MüritzPark

Die FerienResidenz MüritzPark - gelegen in Röbel, der bunten Stadt am kleinen Meer. Persönlich, individuell, großzügig – die perfekte Wahl für einen entspannten und erholsamen Urlaub für Familien, Paare, Erholungs- und Aktivsuchende sowie für Feste und Tagungen.

Mehr erfahren »
6

Hofstraße – 17209 Fincken

Kavaliershaus Suitehotel am Finckener See

Kavaliershaus Suitehotel am Finckener See - Außenansicht, © Nalbach Architekten

Das Kavaliershaus Suitehotel am Finckener See ist ein ruhig gelegenes Paradies inmitten der Mecklenburger Seenplatte. Direkt am Finckener See samt eigenem Badestrand gelegen, verfügt es über einen schönen Hotelpark, 12 modern eingerichtete Suiten für 2-6 Personen, eigenes Restaurant, kleinen Wellnessbereich u.v.m.!

Mehr erfahren »
7

Amsee – 17192 Waren (Müritz)

SPA Hotel Amsee

Außenansicht des Hauptgebäudes Amsee, © Hotel Amsee GmbH

Eingebettet in eine eiszeitlich geprägte Hügellandschaft, direkt am Tiefwarensee und am Rande der Mecklenburgischen Schweiz gelegen, ist das 4-Sterne-SPA-Hotel Amsee die erste Adresse für reisende auf der Suche nach Erholung und Aktivität in einer naturbelassenen Umgebung.

Mehr erfahren »
8

Heinrich-Zander-Straße – 19395 Barkow

Gutshaus Barkow

Blick auf das Gutshaus Barkow, © Tourist Info Plau am See GmbH

In der Mecklenburgischen Seenplatte unweit von Plau am See liegt das 1913 von der Familie Hülße erbaute Gutshaus Barkow. Der große Garten grenzt unmittelbar an die Müritz-Elde-Wasserstraße. Das Haus wurde in den letzten Jahren vollständig saniert und als Pension mit acht Appartements, zwei Einzelzimmern und zehn Doppelzimmern eingerichtet. Wir verleihen Kanus und Fahrräder.

Mehr erfahren »
9

An der Clön – 17252 Mirow

SeenLandAgentour - Kanu Basis Mirow

Unterwegs im Müritz-Nationalpark, © kanu basis mirow

Unabhängig davon, ob Ihr die Mecklenburgische Seenplatte auf "eigene Faust" erkunden wollt oder lieber das Besondere als geführte Kanutour erleben möchtet - bei uns seid Ihr genau richtig.

Mehr erfahren »
10

Parkstraße – 17194 Klocksin OT Blücherhof

Gutsanlage Blücherhof und dendrologischer Garten

Gutsanlage Blücherhof, © Christin Drühl

1791 erbautes, 1904-08 umgebautes neobarockes Gutshaus mit ungewöhnlichem, fünfseitigem Mittelrisalit, der mit einem schmiedeeisernen Portalbaldachin verziert ist und mit einer Kuppel abschließt. Das nahezu vollständige Gutsensemble besteht aus interessanten Nebengebäuden, wie Taubenhaus und umfangreichen ehemaligen Stallungen – heute teilweise Ferienwohnungen. Der hochinteressante, 8 ha große Gutspark ist mit botanischen Raritäten aller Kontinente bestückt und steht Besuchern offen.

Mehr erfahren »

Wir empfehlen folgende Karten für diese Tour

(Der Link führt Sie je nach Verfügbarkeit zum Thalia- oder Amazon-Onlineshop, so dass Sie die Bücher nach Hause oder auch in Ihre Thalia-Buchhandlung vor Ort liefern lassen können)

Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close