Am besten ganz entspannt

Mit dem Rad um das Stettiner Haff

Autor: Anna Monterroso Carneiro
Veröffentlicht: 11. Januar 2023

Als Tor ins Peenetal - ist eine Station auf dem Radweg, © TMV/Tiemann

Autor: Anna Monterroso Carneiro
Veröffentlicht: 11. Januar 2023

Eine Radtour auf dem Stettiner Haff-Rundweg ist bunt und unglaublich entspannend. Denn sie führt im angenehmen Wechsel von charmanten Hafenstädtchen und weiter Natur einmal um das zweitgrößte Haff der Ostsee herum. Wer die Strecke in sieben Tagesetappen zurücklegt, hat genug Zeit zum Schwelgen – und das sollte man hier unbedingt.

Das Kreischen einer Möwe durchbricht das friedliche Stadtgesumme der Hansestadt Anklam. Der Vogel sitzt auf dem flachen Turmdach der Nikolaikirche und guckt neugierig auf die beiden Neuankömmlinge hinunter. Vielleicht hat er Milena und Lukas als Touristen identifiziert. Die beiden sind gerade erst erwartungsvoll mit ihren Fahrrädern aus dem ICE gestiegen, um hier ihre Tour auf dem Stettiner Haff-Rundweg zu beginnen. Ihr Gepäck haben sie abgegeben, das wartet im Hotel Haffhus auf die beiden, ihre Unterkunft für heute Abend.

und anderen Sehenswürdigkeiten., © TMV/Tiemann

Sieben Tage Radgenuss

Das Stettiner Haff mit seinen weiten, offenen Wasserflächen ist die zweitgrößte Lagune der Ostsee. Der Radrundweg ist in sieben Tagesetappen aufgeteilt, die zwischen 36 und 54 Kilometer lang und für jeden gut machbar sind. Auf 310 Kilometern führt der Fahrradweg über weite Strecken am Haff entlang und berührt dabei Orte wie das Seebad Ueckermünde, Stettin oder das Seebad Ahlbeck. Weil das Stettiner Haff zur Hälfte zu Polen gehört (die Grenze zieht sich durchs Wasser), verläuft etwa die halbe Strecke durch das Nachbarland. Praktisch: Die Tour kann überall begonnen und zwischendrin auch immer wieder mit einer Fährfahrt über Teile des Haffs abgekürzt werden. Doch Milena und Lukas wollen heute erst einmal ordentlich strampeln. Und fahren gut gelaunt ostwärts aus der Hansestadt Anklam hinaus.

Ist ein ca. 2.000 Hektar umfassendes Naturschutzgebiet, © TMV/Tiemann

Eine Welt in Blau, Beige und Grün

Herrlich ist die Landschaft am Haff! Weite Wasserflächen wechseln sich mit trockenem Schilf und saftigem Gras ab. Nur das Knirschen der Reifen, der sanfte Wind, der über das Röhricht streift, und der vielstimmige Gesang der Vögel begleiten unser Radler-Paar auf den nächsten Kilometern. Direkt hinter Anklam hat eine Welt begonnen, die nur aus drei Farben zu bestehen scheint: dem Blau des Wassers, dem Beige des Schilfs und dem Grün der Wiesen. 

Graureiher und Kormorane staksen durchs seichte Wasser, Schwalben vollziehen akrobatische Flugmanöver am Himmel, und mit etwas Glück und Geduld entdeckt man einen bunten, schwirrenden Eisvogel oder seinen Namensvetter, den Großen Eisvogel, der jedoch kein Vogel ist, sondern ein seltener Schmetterling.

Sandstrände und maritime Tradition

Als Milena und Lukas nach eineinhalb Stunden entspannt im staatlich anerkannten Erholungsort Mönkebude einrollen, ist über die Hälfte der Tagesetappe geschafft. Mit einem Pausen-Fischbrötchen vom Restaurant Strandhalle machen sie es sich auf ihrer Picknickdecke gemütlich. Der Strand ist jetzt, Ende Mai, schon gut besucht; es scheint sogar schon warm genug zum Schwimmen zu sein. Beziehungsweise zum Im-Meer-Stehen, denn auch rund 30 Meter vom Ufer entfernt reicht das Wasser den Erwachsenen gerade mal bis zum Bauchnabel. Direkt hinter dem Strand liegt der beschauliche, kleine Hafen von Mönkebude. Dort schaukelt heute das fast 100 Jahre alte, auf Hochglanz polierte Zeesboot Ghost auf dem Wasser, das Reisende auf die gegenüberliegende Insel Usedom übersetzt.

„Zehn … acht … sechs“, hallt es wenig später über die Hafenpromenade, als die beiden im Seebad Ueckermünde ankommen, dem Nachbarort von Mönkebude. Gerade kehrt die mächtige Pommernkogge Ucra von ihrem dreistündigen Törn zurück und wird von einem Matrosen lauthals eingewiesen. Das 26 Meter lange Schiff ist ein Nachbau einer mittelalterlichen Hansekogge aus dunklem Eichenholz, Lärche und Douglasie – und ein echter Blickfang.

Und auch das hübsche Seebad Ueckermünde kann sich sehen lassen. Der Hafen ist von einer gut erhaltenen Altstadt voller Baudenkmäler umgeben. Eine Straße weiter liegt das Pommersche Residenzschloss, das das Haffmuseum beherbergt. Und wer etwas Zeit mitbringt, kann noch eine Pause am Haffbad, dem Strand von Ueckermünde, einlegen. Der Sand dort ist wunderbar weich, und mit der hübschen, fast 100 Jahre alten Strandhalle gibt es Bäderarchitektur vom Feinsten zu entdecken.

lädt zu einer Pause ein., © TMV/Tiemann
führt die Route zum Strand., © TMV/Tiemann
bietet Segeltörns auf das Haff an. Die Mannschaft arbeitet im Ehrenamt., © TMV/Tiemann
in Ueckermünde endet die Tagesetappe., © TMV/Tiemann

Ausklang an der Ueckermündung

Müde und zufrieden beschließen Milena und Lukas, es für heute jedoch gut sein zu lassen und legen schnell die letzten paar Kilometer zum Hotel zurück. Im Haffhus im Ueckermünder Ortsteil Bellin warten schon ihr Gepäck und ein leckeres Abendessen auf sie. Das charmante, reetgedeckte Hotel liegt direkt am Wasser, ist nachhaltig zertifiziert und sogar energieautark. Nach dem Essen holen sich die beiden einen Ginger Hugo an der Hotelbar und setzen sich damit an den kleinen Steg, um den Sonnenuntergang zu genießen. Morgen Abend werden sie bereits in Polen sein. Und nach weiteren fünf Tagen genau auf der gegenüberliegenden Seite des Haffs auf der Insel Usedom. Falls sie sich an die offiziellen Etappen halten. Aber das wäre fast ein bisschen schade. Denn am Stettiner Haff gibt es so viel zu sehen, dass man sich ruhig etwas mehr Zeit lassen darf.

Ausflugsziele am Stettiner Haff-Rundweg

Unterwegs in Vorpommern

zur Karte

10 Ergebnisse

© TVV/Bock

Heimatstube Rieth

  • Grenzstraße, 17375 Rieth

Die Heimatstube in Rieth erzählt wie das Leben vor 100-150 Jahren ausgesehen hat. Alte Fischereiwerkzeuge, Küchenutensilien und Fotos zeugen von der Vergangenheit. Hier erlebt man die Geschichte Rieths im kleinsten Museum Mecklenburg-Vorpommerns.

Weiterlesen: "Heimatstube Rieth"
© tvv/philipp schulz

Kutter "Lütt Matten"

  • Nordstraße 16, 17375 Altwarp

Eine Fahrt mit dem ehemaligen Krabbenkutter "Lütt Matten" ist ein erholsames Wassererlebnis auf dem Stettiner Haff, welches Dir in Erinnerung bleibt.

Weiterlesen: "Kutter "Lütt Matten""
Unverwechselbarer Roter Schwede von 1758 in Ahlbeck, © traumhaff Ferienhäuser

traumHaff Ferienhäuser

  • Dorfstrasse, 17375 Rieth am See

Romantische Ferienhäuser Stettiner Haff und Insel Usedom: Individuelle Einrichtungen versprechen einen ganz besonderen Urlaub.

Weiterlesen: "traumHaff Ferienhäuser"
Im Haus des Gastes befindet sich die Touristinformation des Tourismusbetriebs Mönkebude, © Tourismusbetrieb Mönkebude

Touristinformation Mönkebude

  • Heute geöffnet
  • Am Kamp, 17375 Mönkebude

Lust auf Urlaub in der Ostseeregion Am Stettiner Haff? Wir laden Sie in unser kleines romantisches Fischerdorf mit kleinem, feinen Sandstrand, Yachthafen und Wohnmobilstellplatz ein. Ein idealer Ort für Familien mit Kindern sowie Naturliebhaber.

Weiterlesen: "Touristinformation Mönkebude"
Die Seebrücke Ahlbeck ist in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten geblieben, © TMV/Fischer

Seebrücke Ahlbeck

  • Dünenstraße, 17419 Seebad Ahlbeck

Die Seebrücke Ahlbeck gilt als das Wahrzeichen der Insel Usedom und stammt wie die meisten der in der Nähe befindlichen Bäderarchitektur-Villen aus dem vorletzten Jahrhundert.

Weiterlesen: "Seebrücke Ahlbeck"
Das Haffbad Ueckermünde ist für seine Gäste gerüstet, © TVV/Philipp Schulz

Haffbad Ueckermünde

  • Jederzeit frei zugänglich
  • Am Strand, 17373 Ueckermünde

Das Strandbad Ueckermünde hat eine lange Tradition.

Weiterlesen: "Haffbad Ueckermünde"
© Hansestadt Anklam

Nikolaikirche Anklam

  • Nikolaikirchstraße, 17389 Anklam

Die Nikolaikirche im Zentrum der Hansestadt Anklam, ganz in der Nähe der Peene, ist eines der wenigen erhaltenen Zeugen der Backsteingotik aus der 750 Jahre zurückliegenden Gründungszeit Anklams. Mit der Galerie der "Wappenfenster der Hanse" wird in der Nikolaikirche ein für Europa einzigartiges Denkmal geschaffen.

Weiterlesen: "Nikolaikirche Anklam"
© tvv-bock

Aussichtsturm am Neuwarper See

  • 17375 Rieth

Auf dem Oder-Neiße Radweg kommend von Rieth nach Ueckermünde fährt man entlang des Neuwarper See. Auf dem großen Aussichtsturm hat man einen wunderbaren Blick auf den See und den Riether Werder. Der Neuwarper See und der Riether Werder sind Bestandteil des Naturparks Am Stettiner Haff.

Weiterlesen: "Aussichtsturm am Neuwarper See"
Stadthafen im Zentrum des Seebades Ueckermünde, © Stadt Seebad Ueckermünde

Stadthafen Ueckermünde

  • Altes Bollwerk, 17373 Ueckermünde

Der Stadthafen Ueckermünde ist der bedeutendste Hafen am Kleinen Haff. Der Stadthafen liegt am Fluss Uecker vor einer Klappbrücke und dem Abzweig des Köhnschen Kanals.

Weiterlesen: "Stadthafen Ueckermünde"
© tvv/Philipp Schulz

Kulturspeicher Ueckermünde

  • Heute geöffnet
  • Bergstraße, 17373 Ueckermünde

Der Kulturspeicher in Ueckermünde ist seit vielen Jahren ein Zentrum für Kunst, Kultur, Handwerk und Tourismus.

Weiterlesen: "Kulturspeicher Ueckermünde"
© TVV/Bock

Heimatstube Rieth

  • Grenzstraße, 17375 Rieth

Die Heimatstube in Rieth erzählt wie das Leben vor 100-150 Jahren ausgesehen hat. Alte Fischereiwerkzeuge, Küchenutensilien und Fotos zeugen von der Vergangenheit. Hier erlebt man die Geschichte Rieths im kleinsten Museum Mecklenburg-Vorpommerns.

Weiterlesen: "Heimatstube Rieth"
© tvv/philipp schulz

Kutter "Lütt Matten"

  • Nordstraße 16, 17375 Altwarp

Eine Fahrt mit dem ehemaligen Krabbenkutter "Lütt Matten" ist ein erholsames Wassererlebnis auf dem Stettiner Haff, welches Dir in Erinnerung bleibt.

Weiterlesen: "Kutter "Lütt Matten""
Unverwechselbarer Roter Schwede von 1758 in Ahlbeck, © traumhaff Ferienhäuser

traumHaff Ferienhäuser

  • Dorfstrasse, 17375 Rieth am See

Romantische Ferienhäuser Stettiner Haff und Insel Usedom: Individuelle Einrichtungen versprechen einen ganz besonderen Urlaub.

Weiterlesen: "traumHaff Ferienhäuser"
Im Haus des Gastes befindet sich die Touristinformation des Tourismusbetriebs Mönkebude, © Tourismusbetrieb Mönkebude

Touristinformation Mönkebude

  • Heute geöffnet
  • Am Kamp, 17375 Mönkebude

Lust auf Urlaub in der Ostseeregion Am Stettiner Haff? Wir laden Sie in unser kleines romantisches Fischerdorf mit kleinem, feinen Sandstrand, Yachthafen und Wohnmobilstellplatz ein. Ein idealer Ort für Familien mit Kindern sowie Naturliebhaber.

Weiterlesen: "Touristinformation Mönkebude"
Die Seebrücke Ahlbeck ist in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten geblieben, © TMV/Fischer

Seebrücke Ahlbeck

  • Dünenstraße, 17419 Seebad Ahlbeck

Die Seebrücke Ahlbeck gilt als das Wahrzeichen der Insel Usedom und stammt wie die meisten der in der Nähe befindlichen Bäderarchitektur-Villen aus dem vorletzten Jahrhundert.

Weiterlesen: "Seebrücke Ahlbeck"
Das Haffbad Ueckermünde ist für seine Gäste gerüstet, © TVV/Philipp Schulz

Haffbad Ueckermünde

  • Jederzeit frei zugänglich
  • Am Strand, 17373 Ueckermünde

Das Strandbad Ueckermünde hat eine lange Tradition.

Weiterlesen: "Haffbad Ueckermünde"
© Hansestadt Anklam

Nikolaikirche Anklam

  • Nikolaikirchstraße, 17389 Anklam

Die Nikolaikirche im Zentrum der Hansestadt Anklam, ganz in der Nähe der Peene, ist eines der wenigen erhaltenen Zeugen der Backsteingotik aus der 750 Jahre zurückliegenden Gründungszeit Anklams. Mit der Galerie der "Wappenfenster der Hanse" wird in der Nikolaikirche ein für Europa einzigartiges Denkmal geschaffen.

Weiterlesen: "Nikolaikirche Anklam"
© tvv-bock

Aussichtsturm am Neuwarper See

  • 17375 Rieth

Auf dem Oder-Neiße Radweg kommend von Rieth nach Ueckermünde fährt man entlang des Neuwarper See. Auf dem großen Aussichtsturm hat man einen wunderbaren Blick auf den See und den Riether Werder. Der Neuwarper See und der Riether Werder sind Bestandteil des Naturparks Am Stettiner Haff.

Weiterlesen: "Aussichtsturm am Neuwarper See"
Stadthafen im Zentrum des Seebades Ueckermünde, © Stadt Seebad Ueckermünde

Stadthafen Ueckermünde

  • Altes Bollwerk, 17373 Ueckermünde

Der Stadthafen Ueckermünde ist der bedeutendste Hafen am Kleinen Haff. Der Stadthafen liegt am Fluss Uecker vor einer Klappbrücke und dem Abzweig des Köhnschen Kanals.

Weiterlesen: "Stadthafen Ueckermünde"
© tvv/Philipp Schulz

Kulturspeicher Ueckermünde

  • Heute geöffnet
  • Bergstraße, 17373 Ueckermünde

Der Kulturspeicher in Ueckermünde ist seit vielen Jahren ein Zentrum für Kunst, Kultur, Handwerk und Tourismus.

Weiterlesen: "Kulturspeicher Ueckermünde"
1- 0 von 0
zur Liste

Inhalte werden geladen

Inhalte werden geladen

Das könnte Euch auch interessieren

Entdecker freuen sich über die vielfältigen Touren-Möglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern, © TMV/outdoor-visions.com

Radrundwege


Weiterlesen: "Radrundwege"
Blick auf das Ufer des Peenestroms am Hafen Rankwitz, © TMV/Gohlke

Vorpommern


Weiterlesen: "Vorpommern"
Seenlandschaft bei Krakow, © TMV/Tiemann

Mutter und Tochter gemeinsam auf Tour


Weiterlesen: "Mutter und Tochter gemeinsam auf Tour"
Die Mecklenburger Seen Runde: Erleben Sie das große "Jedermann-Radsportevent" Mecklenburg-Vorpommerns, © Mecklenburger Seen Runde/www.florianselig.com

Geführte Radtouren und Rad-Events


Weiterlesen: "Geführte Radtouren und Rad-Events"
die gesellschaftlichen Abende laden ein zum gemeinsamen Kochen am historischen Ofen, © TMV/Gross

Gutshausurlaub in der Nebensaison


Weiterlesen: "Gutshausurlaub in der Nebensaison"
Radeln auf der Allee, © TMV/outdoor-visions.com

Bett+Bike-Betriebe in MV


Weiterlesen: "Bett+Bike-Betriebe in MV"

Inhalte werden geladen

zurück