Inklusives Segeln in Plau am See

Angst vor Wasser sollte man keine haben. Hart am Wind kann schon einmal etwas ins Boot schwappen.

Veröffentlicht: 2. Januar 2024

Angst vor Wasser sollte man keine haben. Hart am Wind kann schon einmal etwas ins Boot schwappen., © TMV/Gross

Veröffentlicht: 2. Januar 2024

Die Urlaubsgestaltung ist ja bei jedem unterschiedlich. Wo die einen gerne die Füße hochlegen und sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen, suchen die anderen körperliche Herausforderungen und wollen sich im Aktivurlaub auspowern – ganz unabhängig von körperlichen Einschränkungen. Wie das wunderbar und barrierefrei in Mecklenburg-Vorpommern geht, das zeigt Kerstin Horn.

Ein- und Ausstieg sind auf dem Spezialsteg kein Problem. Labrador Herr Karlsson freut sich über das Wiedersehen., © TMV/Gross

„Kannst du eben noch die Leine losmachen?“ Kerstin Horn legt ohne große Schwierigkeiten vom Steg des inklusiven Segelvereins „Plauer Hai-Live e. V.“ ab. In dem kompakt gebauten Ein-Personen-Kielboot der Gattung 2.4 schaut nur ihr Kopf hervor und das Gefährt lugt gerade so über die Wasserlinie. Auf dem Steg bleiben Kerstins Rollstuhl und ihr nicht ganz mit der Situation einverstandener Labrador Herr Karlsson zurück. Protest war zwecklos. Zu sehr liebt Kerstin die Segelausflüge auf dem Plauer See.

„Eins sein mit dem Wind und den Wellen. Das fasziniert mich am Segeln“«, erklärt die Hamburgerin ihre Leidenschaft. 2015 glitt Kerstin im Rahmen eines Reha-Aufenthalts in Plau am See zum ersten Mal in einem der kleinen Boote übers Wasser. Der Segelverein bietet in Kooperation mit der Reha-Klinik im Ort Patientinnen und Patienten mit Behinderung die Möglichkeit, sich eigenständig aufs Wasser zu begeben. Heute ist Kerstin beim Verein selbst Ansprechpartnerin für Segelinteressierte aus der Reha-Klinik.

Inklusives Segeln

Das eigenständige Manövrieren auf dem Wasser wird durch die spezielle Bauweise der Segelboote möglich. „Die Zwei-und-Vierer sind wie für Leute mit Behinderung gemacht“, erklärt Kerstin. Gesteuert werden die wendigen Wasserflitzer nämlich nur mit den Händen, mithilfe dreier Seilzüge. Der Spezialsteg des Vereins ist barrierefrei. Je nach Schwere der Behinderung wird beim Ein- und Ausstieg Unterstützung nötig, doch auf dem Wasser geht dann alles ohne fremde Hilfe. Auf dem See wartet die Freiheit, gekleidet in das Blau von Wasser und Himmel, gepaart mit dem Grün der üppigen Wälder am Ufer. Mecklenburg-Vorpommern von seiner besten Seite.

„In dem Moment, wo man da draußen ist, sind alle gleich«, beschreibt Kerstin das Gefühl, den See mit ihrem Zwei-und-Vierer zu zerschneiden. Wenn sie scharf beidreht, könnte man Angst bekommen, dass das Boot gleich vollläuft. Doch der Bootstyp gilt als unsinkbar. Angst vor nassen Füßen sollten Aktivurlauber dennoch nicht haben. »Da kann schon mal was reinschwappen“, lacht Kerstin. „Das wird dann aber zügig von einer Pumpe wieder in den See befördert.“

Das charakteristische Farbschema – blaues Wasser, grüne Wälder, roter Backstein – kommt beim Segeln auf dem See besonders gut zur Geltung., © TMV/Gross
„Auf dem Wasser sind alle gleich“, erklärt Kerstin ihre Faszination fürs Segeln., © TMV/Gross

Mit dem Handbike um den Plauer See

Zurück am Steg, freut sich zunächst Herr Karlsson über das Wiedersehen. Kerstin montiert flugs ihr adaptives Handbike am Rollstuhl, ihre Freundin Angelika ist in der Zwischenzeit mit dem E-Bike am Vereinsgelände vorgefahren. Gemeinsam radeln die beiden in den Plauer Ortskern. Optisch zeichnet der sich durch bildhübsche Fachwerkhäuser mit herrlich bunten Fassaden aus. Typisch Mecklenburg-Vorpommern eben. Eines davon beherbergt das Eiscafé Al Ponte, gleich am Ufer der Elde und der historischen Hubbrücke. Nach der kurzen Fahrt kehren Kerstin und Angelika hier für eine süße Stärkung ein.

Für den Rollstuhl wird schnell und unkompliziert Platz gemacht, der Außenbereich ist auf Höhe des Gehwegs. In den Innenbereich gelangt man nur über Stufen. Doch trotz ein paar schüchterner Regentropfen schmeckt Kerstin ihr bunter Früchteteller auch im Außenbereich bestens, und Angelika lässt sich die Spezialität des Hauses, eine Bubble-Waffel, schmecken: eine zur Eistüte gerollte, frisch gebackene Waffel mit süßer Füllung. So kann man einen Urlaubsnachmittag verbringen.

Gestärkt geht es nun mit den Rädern am Seeufer entlang. Immer wieder wagt sich die Sonne durch die Wolken hindurch und bringt die Wasseroberfläche zum Funkeln, vom See her weht eine leichte Brise. Bestes Sportwetter also! Auf dem Radweg zwischen Plau und ihrem Ziel, dem Falk Seehotel an der Seeluster Bucht, rollt es sich wie am Schnürchen. Entlang des Ufers verteilt liegen immer wieder Badestellen, Spielplätze und Anleger. In und um Plau am See versteht man sich auf vielfältige Freizeitgestaltung.

Auch mit dem Rad lässt sich der Plauer See hervorragend erkunden., © TMV/Gross
Dank elektrischem Handbike ist Kerstin auch an Land zügig unterwegs., © TMV/Gross
Barrierefreiheit ist für Kerstin ein zentrales Thema. In Plau am See kommt sie mit Rollstuhl gut von A nach B., © TMV/Gross

Barrierefreies Genießen in Plau am See

Auch im Seehotel gestaltet sich das Manövrieren mit dem Rollstuhl denkbar unkompliziert. Auf der weitläufigen, barrierefreien Terrasse finden Kerstin und Angelika ohne großen Aufwand einen Platz mit bester Aussicht auf den abendlichen See. Auch das Hotel selbst muss sich nicht verstecken, der Hauptbau aus gelben Ziegeln erstrahlt in der Abendsonne, und die Glasfassade des Restaurants lässt die Grenzen zwischen Außen- und Innenbereich verschwimmen.

Inhaber und Küchenchef Thorsten Falk nimmt persönlich die Bestellung auf. „Was darfs denn sein? Dorsch aus der Ostsee, oder doch lieber Scholle?“ Alles regional aus Mecklenburg-Vorpommern, selbstverständlich. Oder vielleicht doch lieber das Wildgulasch. „Selbst geschossen“, fügt der Gastgeber mit nordischer Direktheit hinzu. Kein Scherz, Thorsten Falk war noch einen Tag zuvor im eigenen Jagdrevier auf Pirsch. Eine kürzere Lieferkette ist schwer vorstellbar.

Dennoch entscheiden sich die beiden Freundinnen für den Dorsch, einmal mit Blumenkohl und Kartöffelchen in Buttersoße, einmal mit Kräutersoße und reichlich geschmorten Champignons. Mit Fisch so nah an der Küste kann man in jedem Fall nichts falsch machen. Ein Glas feiner Weißwein tut dann sein Übriges, um diesen Traumtag in Plau am See abzurunden. Aktivurlaub in Mecklenburg-Vorpommern – das ist für jeden möglich.

Weitere Ausflugsziele

in der Mecklenburgischen Seenplatte

zur Karte

Burgmuseum Plau am See

  • Burgplatz, 19395 Plau am See

Kinder und Museum - das passt nicht, könnte man glauben. In Plau am See stimmt das nicht. Der Ort verfügt über ein Museum, in dem sich auch die Jugend nicht langweilt. Gleich neben dem Plauer Burgturm bieten sich in diesem einzigartigen Heimat- und Technikmuseum interessante Einblicke in die Geschichte.

Weiterlesen: "Burgmuseum Plau am See"
© Nadine Rupp

Eiscafé Al Ponte - Plau am See

  • Große Burgstraße, 19395 Plau am See

Gelegen an der historischen Hubbrücke direkt am Flüsschen Elde, der in den wunderschönen Plauer See mündet, liegt das Eiscafé Al Ponte im malerischen Örtchen Plau am See.

Weiterlesen: "Eiscafé Al Ponte - Plau am See"

Tourist Info Plau am See

  • Heute geschlossen
  • Burgplatz, 19395 Plau am See

Ihr kompetenter Partner für die Urlaubsplanung an Deutschlands siebtgrößtem See - dem Luftkurort und der Region am Plauer See.

Weiterlesen: "Tourist Info Plau am See"
© Seehotel Plau am See

Seehotel Plau am See

  • Hermann-Niemann-Str., 19395 Plau am See

Aus Gästen Freunde machen - Lassen Sie den Alltag hinter sich und tauchen Sie ein in die gastliche Atmosphäre unseres wunderschön gelegenen Seehotels. Das idyllisch direkt am Plauer See gelegene 4-Sterne Hotel erwartet Sie in seiner familiären Atmosphäre. Entdecken Sie das herrliche Gebiet rund um den Plauer See.

Weiterlesen: "Seehotel Plau am See"

Plauer Hai-Live e. V. - Segeln verbindet

  • Seestraße, 19395 Plau am See

Seit 2006 gibt es den Segel-Verein Plauer Hai-Live e. V. in Plau am See in der Mecklenburgischen Seenplatte. Der Verein ist von Beginn an als inklusiver Segelclub gegründet worden.

Weiterlesen: "Plauer Hai-Live e. V. - Segeln verbindet"
© TMV / Gohlke

Hubbrücke Plau am See

  • Dammstraße, 19395 Plau am See

Die Plauer Hubbrücke ist ein Industriedenkmal.

Weiterlesen: "Hubbrücke Plau am See"
© TMV/Tiemann

Wangeliner Garten

  • Nachtkoppelweg, 19395 Wangelin

Beobachten - Begreifen - Staunen - Genießen im größter Heilkräutergarten Mecklenburgs. Neben Heilkräutern sind auch Duft-, Zauber- und Färbepflanzen anzutreffen, sowie ein Schmetterlingsgarten und ein typischer norddeutscher Bauerngarten. Im Gartencafé kann die Ernte des Gartens verkostet werden und Kinder können sich in der Spiellandschaft austoben.

Weiterlesen: "Wangeliner Garten"

Fischerhafen Plau am See

  • Am Kalkofen, 19395 Plau am See

Das Tor Zur Seenplatte - der Fischerhafen am Leuchtturm in Plau am See. Genießen Sie einen leckeren Fischimbiß, mieten Sie ein führerscheinfreies Boot oder wohnen in Sie in einer der besten Ferienwohnungen vor Ort.

Weiterlesen: "Fischerhafen Plau am See"
© Ferienpark Plauer See

Ferienpark Plauer See

  • Insel Werder, 17214 Alt Schwerin

Inselnatur pur - Mitten im Landschaftsschutzgebiet, umgeben von Wäldern, Wiesen und Wasser, heißen wir Sie herzlich willkommen auf der Ferieninsel Plauer See.

Weiterlesen: "Ferienpark Plauer See"

Abenteuer & Wassersport

  • Schulstraße, 19395 Plau am See

Unser Ferienpark liegt direkt am Wasser und doch in der Stadt. In Mecklenburg gehen die Uhren langsamer, sagt man und ein Stück weit scheint die Zeit stehen zu bleiben, also haben Sie auch mehr im Urlaub davon zur Verfügung.Spüren Sie die Plauer Sommerfrische zu jeder Jahreszeit, die klare Seeluft und die heile, gesunde Natur.

Weiterlesen: "Abenteuer & Wassersport"
zur Liste

Inhalte werden geladen

Das könnte Euch auch interessieren

Über allen Wipfeln ist Ruh‘. Und auch die Hausboote tuckern nahezu lautlos über den stillen See, © TMV/Gänsicke

Im Hausboot barrierefrei auf der Müritz


Weiterlesen: "Im Hausboot barrierefrei auf der Müritz"
bietet einen herrlichen Blick auf den Haussee., © TMV/Tiemann

Medical Wellness in Mecklenburg-Vorpommern


Weiterlesen: "Medical Wellness in Mecklenburg-Vorpommern"
Kurzentrum Waren Außenansicht, © Kurzentrum Waren

Gesundheitsfördernde Kur mit Naturheilmitteln

Weiterlesen: "Gesundheitsfördernde Kur mit Naturheilmitteln"
In diesem Rügener Kneippbecken mit Meerblick kurt auch das Auge mit., © TMV/Tiemann

Kneippsche Gesundheitslehre auf Rügen


Weiterlesen: "Kneippsche Gesundheitslehre auf Rügen"
Das Müritzeum in Waren (Müritz) ist Museum und zugleich das 2.300 m² große Naturerlebniszentrum im Bereich der Mecklenburgischen Seenplatte., © TMV/Gänsicke

Mecklenburgische Seenplatte


Weiterlesen: "Mecklenburgische Seenplatte "

Inhalte werden geladen

zurück