Müritz-Rundweg

Kleines Meer ganz groß

Vom Nordufer der Müritz, dem größten deutschen Binnensee, führt Sie der gut ausgebaute Radweg aus der Altstadt von Waren (Müritz) heraus, vorbei am Stadthafen direkt in den Müritz-Nationalpark. Nutzen Sie das Müritz-Nationalpark-Ticket, um die Attraktionen des Nationalparks zu erleben. Empfehlenswert ist auch ein Besuch im Müritzeum.

Die Reise um das "kleine Meer", die Müritz, gehört zweifellos zu den schönsten Erfahrungen für jeden Rad- und Naturbegeisterten. Sie beginnt in Waren (Müritz)  und führt nach wenigen Kilometern  in die paradiesische Einsamkeit des Müritz-Nationalparks. Die urigen Wälder, verwunschenen Moore und kristallklaren Seen am Ostufer gleichen einem wildromantischen Garten Eden.  Kraniche, Hirsche und Seeadler sind seine uneingeschränkten Herrscher. In Federow erlaubt eine Videokamera Einblicke in den Horst einer Adlerfamilie. Am Südufer der Müritz erreichen die Reisenden Rechlin. Die schmalen Südläufer der Müritz ragen wie Fjorde in die waldreichen Hügel hinein. Durch diese blau-grüne Wunderwelt führt die Tour zur Westküste von Deutschlands größtem Binnensee und dann direkt am Wasser entlang. Wo sich die Schilfwälder öffnen, trifft man auf malerische Dörfer, knarrende Bootshäuser und traumhafte Badestellen.  Die stille Halbinsel Großer Schwerin bleibt jedoch den Vögeln vorbehalten. Hier geben Kraniche, Wildgänse und Blesshühner sowie seltene Pflanzenarten wie z.B. das Knabenkraut den Ton an. Nur wenige Kilometer weiter liegt der Urlauberort Röbel/ Müritz. Verwegene Treppensteiger sollten sich keinesfalls den Blick vom 58 Meter hohen Kirchturm der Marienkirche entgehen lassen. Bis zum Horizont erstreckt sich das Wasserparadies. Danach führt die Strecke weiter entlang des hügeligen Ufers. Auf der Landenge zwischen Müritz und Kölpinsee erhebt sich das Neorenaissance- Schloss Klink. Am Abend kehrt der Radler an die Promenade von Waren (Müritz) zurück und genießt dort einen romantischen Abendspaziergang am Stadthafen mit seinen zahlreichen Bars und Restaurants.

Download (105.78 kB)
GPX-Datei Müritz-Rundweg

Toureninfo


  • Länge der Tour:115 km
  • Etappen: 2 Tage
  • Bahnanbindung: Waren (Müritz)
  • Sehenswert: Müritz-Nationalpark mit Besucherinformationszentren, Hafenstädte Waren (Müritz) und Röbel/Müritz

  • Logo Müritz Rundweg
  • Entdecker freuen sich über die vielfältigen Touren-Möglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern, © TMV/outdoor-visions.com
    Entdecker freuen sich über die vielfältigen Touren-Möglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern
  • Bereit zum Auslaufen: Sportboote im Hafen von Waren (Müritz) in mitten der Mecklenburger Seenplatte, © TMV/Werk3
    Bereit zum Auslaufen: Sportboote im Hafen von Waren (Müritz) in mitten der Mecklenburger Seenplatte
  • Fantastischer Blick vom Käflingsbergturm im Müritz-Nationalpark, © TMV/Frischmut
    Fantastischer Blick vom Käflingsbergturm im Müritz-Nationalpark
  • Das im Neorenaissance-Stil errichtete Schloss Klink wird heute als Hotel genutzt, © TMV/Topel
    Das im Neorenaissance-Stil errichtete Schloss Klink wird heute als Hotel genutzt
1

Zur Steinmole – 17192 Waren(Müritz)

MÜRITZEUM - Das NaturErlebnisZentrum in Waren (Müritz)

MÜRITZEUM – Das Natur Erlebnis Zentrum in Waren (Müritz), © Müritzeum / Mirko Runge

Das Müritzeum zeigt in einer interaktiven Ausstellung die Schönheiten und Besonderheiten der Mecklenburgischen Seenplatte und des Müritz-Nationalparks. In Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische taucht man unter die Wasseroberfläche der 1000Seen.

Mehr erfahren »
2

Müritzstraße – 17192 Waren(Müritz)

Stadthafen Waren (Müritz)

Waren (Müritz) Stadthafen, © Heidi Goerlt

Im Stadthafen pulsiert das Leben. Die Warener und ihre Gäste genießen in den zahlreichen Gaststätten und Restaurants den Blick auf das Wasser und die Boote. Hier beginnen Schifffsfahrten über die Müritz.

Mehr erfahren »
3

Damerower Straße – 17192 Kargow OT Federow

Nationalpark-Information Federow

Die Nationalpark-Information des Müritz-Nationalparks in Federow, © Nationalpark-Information Federow

Der Müritz-Nationalpark: 1990 gegründet, 322 Quadratkilometer groß, zwei Drittel davon mit Waldflächen bedeckt. Der weitgehend intakte Lebensraum ist berühmt für seine See- und Fischadler und für Tausende von Kranichen, die hier im Frühjahr und Herbst rasten.

Mehr erfahren »
5

– 17192 Speck

Käflingsbergturm

Rundumblick vom Käflingsbergtum über den Nationalpark, © Christin Drühl

Der Aussichtsturm auf dem 100 m hohen Käflingsberg befindet sich im Müritz-Nationalpark südöstlich der Ortschaft Speck. Er ist zu Fuß, per Rad oder mit Bussen des Nationalpark-Tickets erreichbar. Vom Turm haben Sie einen herrlichen Rundumblick über den Nationalpark.

Mehr erfahren »
7

Am Claassee – 17248 Rechlin

Luftfahrttechnisches Museum Rechlin

Fokker D-VII, herausragendes Jagdflugzeug des 1. WK (1918), © Torsten Heinrichs

Erfahren Sie in historischen Gebäudeensembles mehr über die beeindruckende Entwicklungsgeschichte von Rechlin zur ehemaligen zentralen und größten Erprobungsstelle für landgestützte Flugzeuge bis 1945 und die Nachnutzung durch die sowjetisch-russische Fliegerei bis 1993. Das Nachrichtenlager der NVA und die ehemalige Schiffswerft werden ebenfalls dargestellt, genauso wie das Leben der Menschen, die hier arbeiteten und lebten.

Mehr erfahren »
Newsletter abonnieren » like uns auf