Große Rundtour (570 km)

Durch das blaue Paradies

Tage- und wochenlang können Erholungssuchende durch eine traumhafte Welt inmitten von breiten Flüssen, romantischen Wasserstraßen und bezaubernden Seenwelten schippern. Auf ihrer wohltuenden Reise entdecken Sie reizvolle Landschaften, faszinierende Städte, prachtvolle Schlösser und gemütliche Dörfer.

Einen idyllischen Start verspricht das kleine Städtchen Waren (Müritz) mit seinen verwinkelten Gassen und beeindruckenden Baudenkmälern. Die behutsam sanierte historische Altstadt befindet sich im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte am Ufer des größten Binnensees Deutschlands, der Müritz.

Auf der Fahrt von Waren (Müritz) nach Rechlin gerät das Land schon mal außer Sicht. Das Ostufer der Müritz gleicht dabei einem wildromantischen Garten Eden. Hier beginnt der Müritz-Nationalpark – das Hoheitsgebiet der Seeadler, Hirsche und Kraniche. Seltene Pflanzenarten und unberührte Natur spiegeln die Einzigartigkeit des größten Waldnationalparks wieder. Die Müritz-Havel-Wasserstraße führt anschließend durch eine Wunderwelt aus tiefen Wäldern und mehr als 300 Seen bis zur Inselstadt Fürstenberg/Havel. Die Havel schlängelt sich in unzähligen verspielten Schleifen durch fast menschenleere Wälder bis hin nach Burgwall und Zehdenick. Auf dem Vosskanal schippert man dann bis nach Liebenwalde und weiter bis nach Oranienburg Richtung Berlin. Allmählich lichtet sich der Wald, die ersten Vororte der pulsierenden Hauptstadt Berlins kommen in Sicht.

In der Weltmetropole Berlin können Highlights der besonders kulturell und historisch geprägten Stadt vom Wasser aus bestaunt werden. Schon nach wenigen Kilometern ufert die Havel um den Berliner Westen, Potsdam und Brandenburg a. d. Havel zu traumhaften Seen aus. Nach ausgiebigen Streifenzügen durch die Kultur und Geschichte dieser Städte lockt die Ruhe des Naturparks Westhavelland.

Ganz in der Nähe des uralten Domstädtchens Havelberg vereint sich der sanfte Fluss mit der breiten Elbe. In weiten Schwüngen fließt die Elbe durch eine der schönsten und ursprünglichsten Flusslandschaften. Zu Füßen der Renaissance-Festung Dömitz verlassen Freizeitkapitäne die Elbe über die Müritz-Elde-Wasserstraße. Sehr empfehlenswert ist ein Abstecher über den Störkanal zur Landeshauptstadt Schwerin mit seinem prachtvollen Residenzschloss. Vorbei an den Fischteichen der Lewitz und durch idyllische Fachwerkstädtchen führt die Müritz-Elde-Wasserstraße über 17 Schleusen und 180 Kilometern zu den großen Seen im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns. Dabei reiht sich ein funkelnd blauer See an den anderen bis das „Kleine Meer“ – die Müritz – Sie wieder willkommen heißt.

Gewässerprofil

Für Erholungssuchende sowie Abenteuerlustige ist die große Rundtour wie gemacht. Die ca. 570 km lange Tour führt vorbei an insgesamt 44 Schleusen, wobei Informationen über die jeweiligen Schleusenzeiten vor Fahrtantritt einzuholen sind. Wegen der Elbströmung empfiehlt sich die große Rundreise im Uhrzeigersinn zu befahren. Die Tour kann dabei an jedem beliebigen Hafen begonnen und natürlich auch nur in einzelnen Etappen bereist werden.

Download (87.64 kB)
GPX-Datei Große Rundtour

Toureninfo


  • Länge der Tour: 570 km
  • Etappen: 3-4 Wochen
  • Sportbootführerschein Binnen erforderlich
  • Bahnanbindung: u.a. Waren (Müritz), Berlin, Dömitz, Ludwigslust,
  • Sehenswert: Hafenpromenade Waren (Müritz), Müritzeum, Barockschloss und Schlossinsel Mirow, Festung Dömitz, mittelalterliche Wehrburg in Neustadt-Glewe, Inselstädtchen Malchow

  • Eingebettet in einer wunderschönen Wald-und Seenlandschaft erscheint die Röbeler Bucht mit ihren kleinen Fischerhäuschen und Segelbooten, © TMV/Kuhnle Tours
    Eingebettet in einer wunderschönen Wald-und Seenlandschaft erscheint die Röbeler Bucht mit ihren kleinen Fischerhäuschen und Segelbooten
  • Die Mirower Schlossinsel mit ihrem Gebäudeensemble war eine der Nebenresidenzen der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz, © TMV/Legrand
    Die Mirower Schlossinsel mit ihrem Gebäudeensemble war eine der Nebenresidenzen der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz
  • Wie Perlen auf einer Kette reihen sich die Boote im Hafen von Neustadt-Glewe aneinander, © TMV/Grundner
    Wie Perlen auf einer Kette reihen sich die Boote im Hafen von Neustadt-Glewe aneinander
1

Zur Steinmole – 17192 Waren/Müritz

MÜRITZEUM - Das NaturErlebnisZentrum in Waren (Müritz)

MÜRITZEUM – Das Natur Erlebnis Zentrum in Waren (Müritz), © Müritzeum/Mirko Runge

Das Müritzeum zeigt in einer interaktiven Ausstellung die Schönheiten und Besonderheiten der Mecklenburgischen Seenplatte und des Müritz-Nationalparks. Dem Besucher werden Einblicke in die Lebensräume Wald, Wasser, Moor und Luft gewährt. In Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische kann man in 26 Becken mehr als 50 verschiedene Arten Süßwasserfische, Krebse und Wasserpflanzen beobachten.

Mehr erfahren »
2

Am Claassee – 17248 Rechlin

Luftfahrttechnisches Museum Rechlin

Fokker D-VII, herausragendes Jagdflugzeug des 1. WK (1918), © Torsten Heinrichs

Erfahren Sie in historischen Gebäudeensembles mehr über die beeindruckende Entwicklungsgeschichte von Rechlin zur ehemaligen zentralen und größten Erprobungsstelle für landgestützte Flugzeuge bis 1945 und die Nachnutzung durch die sowjetisch-russische Fliegerei bis 1993. Das Nachrichtenlager der NVA und die ehemalige Schiffswerft werden ebenfalls dargestellt, genauso wie das Leben der Menschen, die hier arbeiteten und lebten. Täglich ab 10 Uhr geöffnet.

Mehr erfahren »
3

Schloßinsel – 17252 Mirow

Schloss Mirow

Schloss Mirow, © Bernd Fischer

Das heutige Schloss wurde unter Adolf Friedrich III. nach Plänen von Christoph Julius Löwe in den Jahren 1749 bis 1752 als Witwensitz für seine Stiefmutter Elisabeth-Albertine hergerichtet.

Mehr erfahren »
4

Schlossinsel – 17252 Mirow

3-Königinnen-Palais

In direkter Nachbarschaft zum Schloss Mirow befindet sich das 3-Königinnen-Palais, © TMV/Fischer

Das 3-Königinnen-Palais auf der Schlossinsel Mirow bietet eine interaktive Ausstellung zum Herzogtum Mecklenburg-Strelitz und den aus diesem Hause stammenden Königinnen. Neben der Ausstellung befinden sich noch ein Café mit Seeblick, ein Souvenirshop mit regionalen Produkten sowie die Touristinformation Mirow in unserem Haus.

Mehr erfahren »
5

Auf der Festung – 19303 Dömitz

Museum Festung Dömitz

Eingang des Museums der Festung Dömitz mit restaurierter Zugbrücke., © Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Das Bollwerk aus Backstein überblickt die Elbe bei der Stadt Dömitz. Ihre Mauern haben Fürsten, Heerführer und Könige kommen und gehen sehen und Poeten inspiriert. Das Museum zeigt Festungs-und Stadtgeschichte, sowie Einblicke in das Leben und die "Festungstid" des niederdeutschen Heimatdichters Fritz Reuter. Naturverbundene finden hier das Informationszentrum des Biosphärenreservates Elbe Schaalsee.

Mehr erfahren »
6

Burgplatz – 19395 Plau am See

Burgmuseum Plau am See mit Technikmuseum

Ausstellungsstücke von Dr. Ernst Alban, © Jörn Lehmann

Kinder und Museum - das passt nicht, könnte man glauben. In Plau am See stimmt das nicht. Der Ort verfügt über ein Museum, in dem sich auch die Jugend nicht langweilt. Im ehemaligen Plauer Schloss bieten sich interessante Einblicke in die Geschichte, zudem befindet sich darin ein einzigartiges Heimat- und Technikmuseum.

Mehr erfahren »

Newsletter abonnieren » like uns auf