Ostseeküsten-Radweg

Dem Meer ganz nah

Wunderschöne Seebäder, stolze Hansestädte, drei Inseln und eine Halbinsel – auf dem Ostseeküsten-Radweg lernen Radurlauber Mecklenburg-Vorpommern von seiner schönsten Seite kennen. Immer wieder führt die Strecke direkt an der Küste entlang und verlässt sie nur für kurze Abstecher ins bezaubernde Hinterland.

Startpunkt der Tour ist Lübeck-Travemünde. Durch die verträumte Hügellandschaft des Klützer Winkels erreichen Radfahrer die UNESCO-Welterbe-Stadt Wismar. In der Bucht mit der idyllischen Fischerinsel Poel machen Heerscharen von Wasservögeln Rast. Über die Hügel der Kühlung führt der Radweg ins Ostseebad Kühlungsborn und weiter nach Heiligendamm, der weißen Stadt am Meer. Auf dem Steilufer geht es ins Seebad Warnemünde. Am anderen Ufer der Warnow beginnt die Rostocker Heide, ein riesiges Waldgebiet, das die Ostseebäder Markgrafenheide und Graal-Müritz einrahmt.

Mit bunten Kapitänshäusern und urigen Zeesbooten stimmt Wustrow auf die wildromantische Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ein. Ein Höhepunkt ist die ehemalige Künstlerkolonie Ahrenshoop, deren reetgedeckte Häuser sich in die sanfte Dünenlandschaft ducken.

Im Frühjahr und im Herbst begleiten Kranichschwärme die Radfahrer bis in die UNESCO-Welterbe-Stadt Stralsund, dem ehrwürdigen Tor zu Deutschlands größter Insel. Rügen ist ein von der Natur geschaffenes Meisterwerk. Einmal rund um die Insel führt der Radweg – vorbei am wild-romantischen Kap Arkona, dem sagenumwobenen Königsstuhl und den Feuersteinfeldern südlich von Sassnitz, sowie den eleganten Bädervillen in Binz, Sellin und Göhren.

Von der Universitäts- und Hansestadt Greifswald ist es nicht mehr weit bis zum Peenestrom. Bei Wolgast öffnen sich die Tore zur Sonneninsel Usedom. An breiten Stränden reihen sich die Ostseebäder mit ihren langen Promenaden und der sehr gut erhaltenen Bäderarchitektur aneinander bis in Ahlbeck die Tour endet.

Streckencharakteristik:
Der Ostseeküsten-Radweg verläuft überwiegend auf ruhigen Landstraßen, asphaltierten oder wassergebundenen Radwegen und gut zu befahrenen Wald- und Feldwegen. Es gibt jedoch auch Streckenabschnitte mit ortstypischen Betonplattenwegen und vereinzelnt auch Kopfsteinpflasterstraßen.

Ein für Radurlauber schwieriger Abschnitt befindet sich zwischen Andershof und Mesekenhagen. Hier verläuft der Radweg rund 15 km auf denkmalgeschütztem Kopfsteinpflaster. Alternativ lässt sich der im Stundentakt fahrende Zug von Stralsund nach Greifswald nutzen.

Der Ostseeküsten-Radweg ist in Mecklenburg-Vorpommern nahezu durchgängig ausgeschildert.

Hier geht es zu aktuellen Radwander-Angeboten entlang der Route.

Aktuelle Umfahrungshinweise (Stand April 2017):
Infolge einer schweren Sturmflut kam es zu Küstenabbrüchen. Der Ostseeküsten-Radweg ist aus diesem Grund für folgenden Abschnitt gesperrt:

Börgerende-Nienhagen, Landkreis Rostock
Bitte folgen Sie hier der Beschilderung des Westlichen Backstein-Rundwegs.

Bitte nehmen Sie die ausgewiesene Umleitung ernst. Aufgrund von nicht sichtbaren Unterspülungen kann es zu weiteren Abbrüchen kommen.

Download (2.02 MB)
GPX-Datei Ostseeküsten-Radweg

Toureninfo


  • Gesamtlänge: 1140 km
  • Streckenabschnitt in MV: 695 km
  • Etappen: 15 Tage
  • Bahnanbindung: u.a. Lübeck-Travemünde, Rostock-Warnemünde, Stralsund, Seebad Ahlbeck
  • Sehenswert: UNESCO Welterbestädte Wismar und Stralsund, Rügener Kreidefelsen, Usedomer Bäderarchitektur in Zinnowitz und den Kaiserbädern

  • Der Hafen von Timmendorf auf der Insel Poel, © TMV/Süß
    Der Hafen von Timmendorf auf der Insel Poel
  • Radfahrer genießen bei einer Rast die Aussicht über die Ostseeküste, © TMV/Roth
    Radfahrer genießen bei einer Rast die Aussicht über die Ostseeküste
  • Boote schaukeln im Hafen der Hansestadt Wismar, © Grundner/TMV
    Boote schaukeln im Hafen der Hansestadt Wismar
  • Radfahrer am Alten Strom in Warnemünde, © TMV/Gänsicke
    Radfahrer am Alten Strom in Warnemünde
  • An der Steilküste bei Ahrenshoop entdecken Radurlauber die raue Seite der Ostsee, © TMV/Weise
    An der Steilküste bei Ahrenshoop entdecken Radurlauber die raue Seite der Ostsee
  • Die weißen Kreidefelsen auf der Insel Rügen, © TMV/Grundner
    Die weißen Kreidefelsen auf der Insel Rügen
  • Prächtige Aufbauten empfangen die Besucher der Selliner Seebrücke auf der Insel Rügen, © TMV/Böttcher
    Prächtige Aufbauten empfangen die Besucher der Selliner Seebrücke auf der Insel Rügen
1

Dünenstraße – 17419 Seebad Ahlbeck

Seebrücke Ahlbeck

Die Seebrücke Ahlbeck ist in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten geblieben, © TMV/Fischer

Die Seebrücke Ahlbeck gilt als das Wahrzeichen der Insel Usedom und stammt wie die meisten der in der Nähe befindlichen Bäderarchitektur-Villen aus dem vorletzten Jahrhundert.

Mehr erfahren »
2

Stubbenkammer – 18546 Sassnitz

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Direkt am berühmten Kreidefelsen Königsstuhl bietet das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL ein besonderes Naturerlebnis für die ganze Familie, © Nationalpark-Zentrum Königsstuhl/A. Rudolph

Direkt am berühmten Kreidefelsen Königsstuhl und dem UNESCO-Welterbe Alte Buchenwälder bietet das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL ein besonderes Naturerlebnis für die ganze Familie bei jedem Wetter.Eine Welt voller Geheimnisse wartet auf 2.000 qm Ausstellungsfläche und 28.000 qm Außengelände darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Mehr erfahren »
4

Strandweg – 18347 Ostseebad Ahrenshoop

Kunstkaten Ahrenshoop

Kunstkaten Ahrenshoop, © Kurverwaltung Ahrenshoop/voigt & kranz UG, Prerow

Der Ahrenshooper Kunstkaten ist ein Ausstellungs- und Veranstaltungshaus der Kurverwaltung Ahrenshoop und eine der ältesten Galerien in Norddeutschland. Besucher genießen das ganze Jahr wechselnde Ausstellungen über die Künstlerkolonie Ahrenshoop, die nachfolgenden Künstlergenerationen bis hin zur zeitgenössischen Kunst.

Mehr erfahren »
5

Hafenstraße – 17489 Greifswald

Museumshafen Greifswald

Teils über 100 Jahre alt sind die Schiffe und Boote im Museumshafen, © Sven Fischer

Gaffelketsch und Schoner, Seequatze und Rammschiff, Kreuzer und Kragejolle - etwa 45 alte Schiffe prägen das Bild des Museumshafens in Greifswald, der 1991 nach dem Vorbild der Museumshäfen in Flensburg und Hamburg gegründet wurde. Damit reagierten die Hansestädter auf das gestiegene Interesse an historischen Schiffen und traditioneller Seemannschaft.

Mehr erfahren »
6

An der Strandpromenade – 17454 Zinnowitz

Seebrücke Zinnowitz mit Tauchgondel

Tauchgondel an der Zinnowitzer Seebrücke, © Sabrina Wittkopf-Schade

Die Tauchgondel am Kopf der 315 Meter langen Seebrücke bietet Ihnen die Möglichkeit, trockenen Fußes eine Tauchfahrt in die Ostsee zu unternehmen und den Lebensraum unter den Wellen näher kennenzulernen.

Mehr erfahren »
7

An der Mühle – 17493 Greifswald

Wiecker Holzklappbrücke

Blick auf die historische Holzklappbrücke nach holländischem Vorbild, © B. Fischer

Die Wiecker Holzklappbrücke verbindet die beiden Ortsteile Wieck und Eldena der Hansestadt Greifswald. Sie wurde im Jahre 1887 nach holländischem Vorbild erbaut. Die Klappbrücke führt über den Fluss Ryck. Der Fluss mündet in die Dänische Wiek, einen Teil des Greifswalder Boddens. Die Brücke ist nur für Radfahrer und Fußgänger zugänglich und wird nur bei Bedarf geöffnet. Während des ca. 10-minütigen Brückenzuges können Interessierte die Funktionsweise des alten Denkmals beobachten.

Mehr erfahren »
9

Kühlungsborner Straße – 18230 Bastorf

Leuchtturm Bastorf

Leuchtturm Bastorf, © VMO, Alexander Rudolph

Diese Landspitze weist eine Geländehöhe von ca. 78 m über dem Meeresspiegel auf. Die bauliche Höhe des roten Backsteinturmes beträgt 20,8 m, so dass sich eine Feuerhöhe von 95,3 m ergibt. Damit ist dieser Leuchtturm das höchst gelegene Leuchtfeuer, welches an den deutschen Küstengewässern zu finden ist.

Mehr erfahren »
10

Alter Hafen – 23966 Wismar

Alter Hafen Wismar

Ein Highlight der Hansestadt - Der Alte Hafen Wismars, © TZ Wismar, Alexander Rudolph

Der Alte Hafen hat sein Hafenbecken in Lage und spezifischer Formgebung seit dem Jahr 1211 weitestgehend erhalten. Als Anlegestelle für Ausflugsdampfer, Liegeplatz für Freizeitkapitäne und Traditionsschiffe, wie die Kogge und die Atalanta, hat der Hafen weiterhin Bedeutung.

Mehr erfahren »
1

Strandstraße – 18439 Stralsund OT Devin

DJH-Jugendherberge Stralsund

Außenansicht der Jugendherberge, © DJH MV

Naturidyll am Rand der UNESCO-Welterbestadt: Unser ruhig gelegenes Ferienhausdorf liegt direkt am Strelasund mit eigener Badestelle und riesigem Grüngelände. Mit Fahrradstation und Bushaltestelle direkt am Gelände ist man zugleich ganz fix in der bezaubernden Hafenstadt Stralsund mit ihren maritimen Kulturschätzen.

Mehr erfahren »
2

Am Campingplatz – 18356 Pruchten

NATURCAMP Pruchten

NATURCAMP Pruchten, Heidelandschaft, Boddengewässer, © R. Fuehrer

Der an der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ruhig gelegene Campingplatz wird von einer Heidelandschaft umgeben und ist, durch seine zentrale Lage in der Region, ein idealer Ausgangsort für Radtouren. Robinien und Birken bieten halbschattige Stellplätze. Erleben Sie ab September in dieser Region das Zusammentreffen Tausender Kraniche.

Mehr erfahren »
4

Libnow – 17390 Libnow

Herrenhaus Libnow

Herrenhaus Libnow, © Herrenhaus Libnow

Das um 1860 errichtete Herrenhaus Libnow beherbergt heute die Rahmen-Manufaktur Lorenz, eine Druckwerkstatt sowie 7 Gästezimmer. Verschiedene Veranstaltungen ergänzen das Angebot.

Mehr erfahren »
6

Nordperdstraße – 18586 Göhren

Hotel Hanseatic Rügen & Villen

Das Hotel Hanseatic Rügen und Villen heißt Sie herzlich willkommen, © Hotel Hanseatic Rügen und Villen

Das Hotel Hanseatic Rügen & Villen liegt im idyllischen Ort Göhren, einem Ostseebad mitten im Biosphärenreservat Südost-Rügen und auf dem höchsten Punkt einer ins Meer ragenden Landzunge.

Mehr erfahren »
8

Bürgermeister-Haupt-Straße – 23966 Wismar

WONNEMAR Resort-Hotel Wismar

Außenansicht, © WONNEMAR

Ihr Urlaub – die schönste Zeit des Jahres. Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag und lassen Sie sich in unserem 4-Sterne WONNEMAR Resort Hotel in der Hansestadt Wismar verwöhnen. Hier erwartet Sie alles, was zu einem perfekten Urlaub mit Badewettergarantie gehört.

Mehr erfahren »
9

Waldstrasse – 17509 Lubmin

Pension Villa Erika

Unsere Villa anno 2012, © Sonja Bade

Unsere in 1903 erbaute Strandhausvilla "Erika" bietet Ihnen 2 Doppelzimmer & 2 Ferienwohnungen (eine davon barrierefrei!) in familiärer Atmosphäre.Seien Sie unser Gast und entscheiden Sie sich für einen erholsamen und doch abwechslungsreichen Aufenthaltim charmanten Seebad Lubmin an der vorpommerschen Ostsee.

Mehr erfahren »
10

Kiefernweg – 18586 Sellin

DJH-Jugendherberge Sellin

Unsere Jugendherberge mit großzügigem Außengelände, © DJH MV / Danny Gohlke

Mit direkter Lage im Ostseebad Sellin auf der Insel Rügen ist unsere Jugendherberge perfekt für Ferien am Strand. Außerdem geht's bei uns sportlich zu: Mit eigener Mehrzweckhalle für's Trainingslager und Segel- oder Surfkursen für Familien & Schulklassen.

Mehr erfahren »
Newsletter abonnieren like uns auf