Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Wilde Schönheit zwischen Ostsee und Bodden

Der Küstenwald am Darßer Weststrand vom Wetter gemalt, © TMV/Allrich

Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Wilde Schönheit zwischen Ostsee und Bodden

Wer je auf der Halbinsel weilte, und sei es nur zum Baden, kann sich diesem unwiderstehlichen Zauber, dem spröden Charme der ungebändigten Strände und der wettergegerbten Wälder kaum entziehen.

Wer je auf der Halbinsel weilte, und sei es nur zum Baden, kann sich diesem unwiderstehlichen Zauber, dem spröden Charme der ungebändigten Strände und der wettergegerbten Wälder kaum entziehen.

Die schmale Landzunge zwischen Meer und Bodden gehört mit ihren Flach- und Steilufern, Strandseen, Buchten und Dünen zu den schönsten und abwechslungsreichsten Landschaften Mecklenburg-Vorpommerns. Ein Kronjuwel der Natur, das durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft streng geschützt wird.

Windflüchter geben dieser Region ihre Wildheit und lassen auch im friedlichsten Sommer ahnen, wie sehr die Bäume oben auf dem Steilufer hier im Winter mit den Launen der Natur kämpfen. Vor allem Maler und Dichter, Wissenschaftler und Denker schätzten die Urwüchsigkeit. Mit Pinsel und Farbe, in Gedichten und Geschichten bannten sie die rauen Naturgewalten auf Leinwand und Papier. Seither legt man hier großen Wert auf alles Ursprüngliche. Neue Häuser erhalten heute noch zumeist Schilfdächer, glatt geputzte Fassaden, kräftige Anstriche und manchmal reich verzierte Türen – ein Paradies für Architekturinteressierte und Naturliebhaber.  

Im Frühjahr und Herbst ziehen vor allem die Zugvögel die Blicke der Besucher auf sich. An manchem Abend sind hunderttausende Kraniche, Gänse und Schwäne über der Boddenlandschaft unterwegs – ein immer wieder faszinierendes Schauspiel, das Ornithologen sowie kleine und große Urlauber in seinen Bann zieht.

Laufen und abschalten auf Fischland-Darß-Zingst

Die schönsten Orte in der Lagunenlandschaft Fischland-Darß-Zingst

Zingst

Zingst liegt im Osten der Halbinsel und verfügt als anerkanntes Seeheilbad mit seinem knapp 30 Meter breiten Sandstrand und zahlreichen Flachwassergebieten über ideale Bedingungen für den Bade- und Erholungsurlaub. Bootssportfreunde können sich zudem auf die jedes Jahr gegen Juni stattfindende Zeesenboot-Regatta freuen, in der die traditionellen Segelfischboote wieder zum Leben erwachen.

Ribnitz-Damgarten

Der Erholungsort Ribnitz-Damgarten wird nicht umsonst auch die Bernsteinstadt genannt: Seit 1932 verbindet die Produktion des in Silber gefassten Bernstein-Fischlandschmucks die Stadt mit dem Gold des Meeres – wer auf der Suche nach einem besonderen Urlaubsmitbringsel ist, sollte Ribnitz-Damgarten einen Besuch abstatten. Tiefere Einblicke in die Ursprünge des Ostseeschmucks vermittelt auch das hier ansässige Deutsche Bernsteinmuseum, während das Ribnitzer Große Moor und der angrenzende Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft beliebte Ausflugsziele für Wanderer und Naturfreunde sind.

Ahrenshoop

Zwischen Fischland und Darß befindet sich das malerische Ostseebad Ahrenshoop, das Künstler wie Paul Müller-Kaempff, Erich Heckel und Marianne von Werefkin noch vor der touristischen Erschließung des einstigen kleinen Fischerdorfes dazu inspirierte, sich hier niederzulassen und gemeinsam mit Gleichgesinnten eine Künstlerkolonie zu gründen. Entsprechend sehenswert ist die Gemeinde mit Kunstmuseum, Galerien und Ausstellungen und ihren besonderen Lichtverhältnissen daher für Kunst- und Naturliebhaber.

Born

Born ist vor allem für Natururlauber einen Aufenthalt wert. Denn mit dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft grenzt der größte Nationalpark an Deutschlands Ostseeküste an das beschauliche Bodden-Dörfchen. Im Herbst zieht der geschützte Naturraum tausende von Kranichen an, die hier auf ihrem Flug gen Süden rasten. Dank seiner flachen Wassereinstiegsstellen eignet sich Born auch für den Familien-Strandurlaub an der Ostsee.  

Prerow

Im Norden der Halbinsel umgeben vom Darßwald liegt das Ostseebad Prerow. Mit seinen zwei Strände ist das einstige Fischerdorf ein beliebter Badeort für große und kleine Badegäste. Der fünf Kilometer lange Nordstrand besticht durch seinen feinen, weißen Sand und ist vor allem im Sommer gut besucht. Etwas beschaulicher geht es am Weststrand zu. Wahrzeichen des Orts sind die 395 Meter lange Seebrücke und der Leuchtturm Darßer Ort.

Wieck auf dem Darß

Am Ufer des Bodstedter Bodden befindet sich der staatlich anerkannte Erholungsort Wieck. Seinen Charme verdankt das ehemalige Fischerdorf zahlreichen rohrgedeckten Häusern und seinem romantischen, kleinen Hafen. In der Nationalparkausstellung Darßer Arche können Luftaufnahmen der Boddenlandschaft bewundert werden und jedes Jahr im April ist Wieck Start- und Endpunkt des Darß-Marathons.

Wustrow

Im schmalsten Teil der Halbinsel, zwischen Ostsee und Saaler Bodden, liegt das Ostseebad Wustrow. Zur Seeseite hin verfügt das Örtchen über einen weitläufigen Sandstrand, der vor allem im Sommer zum Baden einlädt. Hier befindet sich auch die 240 Meter lange Seebrücke. Auf der Boddenseite erstreckt sich eine weite Landschaft mit Wiesen und Schilfrohr. Im historischen Hafen liegen Zeesboote mit ihren typisch braunen Segeln. Markantestes Wahrzeichen des ehemaligen Seefahrerdorfes ist die Kirche, deren 18 Meter hoher, begehbarer Kirchturm früher als Seezeichen diente und heute einen weiten Rundblick über Halbinsel ermöglicht.

Urlaubsangebote auf Fischland-Darß-Zingst

Von Bernstein bis Künstlerkolonie: Die besten Aktivitäten rund um die Region Fischland-Darß-Zingst

Auf der facettenreichen Halbinsel findet sich schnell die richtige Freizeitaktivität: In der Natur, am oder im Wasser, Kultur, Sport oder Genuss – die Vielfalt scheint grenzenlos.

Auf Themenpfaden die Halbinsel erkunden

Verschiedene Themenfade verbinden Kultur und Natur, Vergangenheit und Moderne, Einfaches und Feines zu einer erlebnisreichen Tour zu Fuß oder mit dem Rad. Bei einer Radwanderung auf dem Kunstpfad Ahrenshoop können die Entstehungsorte der Werke namhafter Künstler entdeckt werden. Eine Wanderung entlang des Darßer Haustürenpfades führt vorbei an den berühmten, bunt bemalten und aufwendig geschnitzten Türen im Ostseebad Prerow.

Ausritt durch den Darßwald zum Weststrand

Durch die duftenden Kiefernwälder bis zum urwüchsigen Darßer Weststrand zu reiten, ist ein besonderes Erlebnis für Pferdenarren jeden Alters. Aber nicht nur das: Das Reizklima der Ostsee und die ätherischen Duftstoffe des Waldes wirken vitalisierend auf Pferd und Reiter.

Segeltörns und Kanufahrten auf dem Bodden

An Deck eines traditionellen Zeesboots kann in Wieck jeder Mitsegler selbst zum Skipper werden – oder sich zurücklehnen und alten Seemannsgeschichten lauschen. Der ruhige Bodden bietet für Surfer, Segler und Paddler beste Voraussetzungen. So ist eine entspannte Kanutour genau das Richtige, um die Boddenlandschaft vom Wasser aus zu entdecken.

Entdeckungstouren und Geschicklichkeits-Training inmitten der Natur

Von Mai bis Oktober können in Ribnitz-Damgarten bei täglichen Führungen im Naturschutzgebiet „Ribnitzer Großes Moor“ die versteckten Schönheiten der Natur entdeckt werden, unter anderem die Moorfrösche, die sich zur Laichzeit blau färben. Ausdauer, Kraft und Geschicklichkeit hingegen können im Kurwald in Graal-Müritz trainiert werden, beispielsweise auf dem kindgerechten Entdeckerpfad. Die Schautafeln im Aktivwald vermitteln immer wieder Neues über Flora, Fauna und das besondere Klima der Region.

Mit dem Kanu der Natur ganz nah sein in der Mecklenburgischen Seenplatte, © TMV/Roth

Kanufahren

Weiterlesen: "Kanufahren"
Langsam geht die Sonne am Strand von Warnemünde über dem Meer auf und ein neuer Tag beginnt, © TMV/Gänsicke

Radwandern

Weiterlesen: "Radwandern"
In überwältigender Zahl bevölkern Kraniche Feld und Himmel über Fischland-Darß-Zingst, © TMV/Grundner

Gastspiel der Kraniche

Weiterlesen: "Gastspiel der Kraniche"
Der Hochuferweg im Nationalpark Jasmund bietet einzigartige Ausblicke auf die Kreideküste Rügens, © TMV/outdoor-visions.com

Wandern

Weiterlesen: "Wandern"
1 von 0

Was gibt es auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zu sehen? Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

NABU-Kranichzentrum

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst wird alljährlich Schauplatz eines der faszinierendsten Naturschauspiele: dem Zug der Kraniche im Herbst. Das NABU-Kranichzentrum in Groß Mohrdorf bietet über das ganze Jahr hinweg auch außerhalb der Kranichsaison wissenswerte Informationen für kleine und große Tierfreunde über das Leben und Zugverhalten der in vielen Kulturen als Glücksbringer geltenden Tiere und die besten Beobachtungsplätze.

NATUREUM und Leuchtturm Darßer Ort

Für Familien und Naturliebhaber ist ein Besuch im NATUREUM, dem Naturkundemuseum des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft, empfehlenswert. Das Museum gibt Einblicke in die Artenvielfalt und Schutzbedürftigkeit der Darßer Flora und Fauna. Vom direkt danebenliegenden Leuchtturm Darßer Ort hat man eine hervorragende Aussicht auf die Ostsee.

Deutsches Bernsteinmuseum

Das Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten zeigt rund 1.600 Exponate rund um die Entstehung und Nutzung des Bernsteins als Schmuckstein. Als besondere Kostbarkeit der Ostseeregion lernen Schmuck- und Kulturinteressierte so über die Bedeutsamkeit des fossilen Harzes für die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und können in einer museumseigenen Werkstatt den Bernstein selbst bearbeiten.

Experimentarium

Spielen, experimentieren und lernen heißt es im Zingster Experimentarium! Das interaktive Museum lädt Jung und Alt ein, die Gesetzmäßigkeiten der Physik und Mathematik auf die Probe zu stellen. Neben den Experimentierräumen können Kinder in einer kleinen Werkstatt basteln und werkeln oder im Außenbereich selbstständig Schiffsmodelle steuern.

Top-Ausflugsziele und Foto-Spots

Tipps für einen Ausflug und zum Fotografieren auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

zur Karte

5 Ergebnisse

© Maik Gärtner

Experimentarium

  • Seestraße 76, 18374 Ostseeheilbad Zingst

Der Neugier gehört die Zukunft! Im Zingster Experimentarium, nur wenige Schritte vom Ostseestrand entfernt, können alle Neugierigen ausgewählte Gesetzmäßigkeiten aus Physik und Mathematik auf spielerische, amüsante Art erleben.

Weiterlesen: "Experimentarium"
Mit der Kutsche auf zur Zeitreise im Freilichtmuseum Klockenhagen, © Freilichtmuseum Klockenhagen

Freilichtmuseum Klockenhagen

  • Mecklenburger Straße 57, 18311 Ribnitz-Damgarten OT Klockenhagen

Das Freilichtmuseum Klockenhagen ist ein historisches Dorf im Dorf, denn auf fünf Hektar Parkanlage zeigt es typische mecklenburgische Bauernhäuser sowie Scheunen, Bockwindmühle und eine Dorfkirche.

Weiterlesen: "Freilichtmuseum Klockenhagen"
Kunstmuseum Ahrenshoop, Außenansicht, © Kurverwaltung Ahrenshoop · Foto voigt&kranz UG, Prerow

Kunstmuseum Ahrenshoop

  • Weg zum Hohen Ufer 36, 18347 Ahrenshoop

Das Kunstmuseum Ahrenshoop ist das Museum der Künstlerkolonie und aller auf sie folgenden künstlerischen Entwicklungen in Ahrenshoop und der angrenzenden Küstenlandschaft.

Weiterlesen: "Kunstmuseum Ahrenshoop"
© Ribnitz Damgarten

Deutsches Bernsteinmuseum

  • Im Kloster 1-2, 18311 Ribnitz-Damgarten

Das Museum präsentiert die größte Bernsteinausstellung Europas mit herausragenden historischen und modernen Exponaten.

Weiterlesen: "Deutsches Bernsteinmuseum"
© Dr. Günter Nowald

NABU-Kranichzentrum

  • Lindenstraße 27, 18445 Groß Mohrdorf

Der alljährliche Kranichzug im Herbst ist ein Naturschauspiel, das tausende Besucher in den Nordosten lockt. In der ganzjährig geöffneten Dauerausstellung des NABU-Kranichzentrums in Groß Mohrdorf haben Sie die Möglichkeit, alles über die Kraniche zu erfahren.

Weiterlesen: "NABU-Kranichzentrum"
© Maik Gärtner

Experimentarium

  • Seestraße 76, 18374 Ostseeheilbad Zingst

Der Neugier gehört die Zukunft! Im Zingster Experimentarium, nur wenige Schritte vom Ostseestrand entfernt, können alle Neugierigen ausgewählte Gesetzmäßigkeiten aus Physik und Mathematik auf spielerische, amüsante Art erleben.

Weiterlesen: "Experimentarium"
Mit der Kutsche auf zur Zeitreise im Freilichtmuseum Klockenhagen, © Freilichtmuseum Klockenhagen

Freilichtmuseum Klockenhagen

  • Mecklenburger Straße 57, 18311 Ribnitz-Damgarten OT Klockenhagen

Das Freilichtmuseum Klockenhagen ist ein historisches Dorf im Dorf, denn auf fünf Hektar Parkanlage zeigt es typische mecklenburgische Bauernhäuser sowie Scheunen, Bockwindmühle und eine Dorfkirche.

Weiterlesen: "Freilichtmuseum Klockenhagen"
Kunstmuseum Ahrenshoop, Außenansicht, © Kurverwaltung Ahrenshoop · Foto voigt&kranz UG, Prerow

Kunstmuseum Ahrenshoop

  • Weg zum Hohen Ufer 36, 18347 Ahrenshoop

Das Kunstmuseum Ahrenshoop ist das Museum der Künstlerkolonie und aller auf sie folgenden künstlerischen Entwicklungen in Ahrenshoop und der angrenzenden Küstenlandschaft.

Weiterlesen: "Kunstmuseum Ahrenshoop"
© Ribnitz Damgarten

Deutsches Bernsteinmuseum

  • Im Kloster 1-2, 18311 Ribnitz-Damgarten

Das Museum präsentiert die größte Bernsteinausstellung Europas mit herausragenden historischen und modernen Exponaten.

Weiterlesen: "Deutsches Bernsteinmuseum"
© Dr. Günter Nowald

NABU-Kranichzentrum

  • Lindenstraße 27, 18445 Groß Mohrdorf

Der alljährliche Kranichzug im Herbst ist ein Naturschauspiel, das tausende Besucher in den Nordosten lockt. In der ganzjährig geöffneten Dauerausstellung des NABU-Kranichzentrums in Groß Mohrdorf haben Sie die Möglichkeit, alles über die Kraniche zu erfahren.

Weiterlesen: "NABU-Kranichzentrum"
1 von 0
zur Liste

Inhalte werden geladen

Inhalte werden geladen