Urlaub auf der Insel Poel

Ruhe und Entspannung inmitten ursprünglicher Natur

Freizeitkapitäne schätzen die gute Infrastruktur in Mecklenburg-Vorpommern., © TMV-Grundner

Urlaub auf der Insel Poel

Ruhe und Entspannung inmitten ursprünglicher Natur

Die in der Wismarer Bucht gelegene Insel Poel empfängt Reisende mit einer naturnahen Landschaft und viel Ursprünglichkeit. Vielleicht liegt es an dem nur schmalen Brückendamm, der die Insel mit dem Festland verbindet, dass sich Poel ihre reine Natur bewahren konnte. Hier gibt es keine bunten Flaniermeilen oder lange Promenaden, dafür aber endlose, kräftig grüne Wiesen, unterbrochen von schnurgeraden Feldern

Die in der Wismarer Bucht gelegene Insel Poel empfängt Reisende mit einer naturnahen Landschaft und viel Ursprünglichkeit. Vielleicht liegt es an dem nur schmalen Brückendamm, der die Insel mit dem Festland verbindet, dass sich Poel ihre reine Natur bewahren konnte. Hier gibt es keine bunten Flaniermeilen oder lange Promenaden, dafür aber endlose, kräftig grüne Wiesen, unterbrochen von schnurgeraden Feldern

Zwischen den knallgelben Rapsblüten ragen plötzlich zinnoberrote Dächer in den strahlend blauen Himmel empor und beschauliche Ortschaften am Wegesrand heißen Gäste willkommen.

Der feinpudrige Sand lädt mit dem sanften Klang des Meeresrauschens im Hintergrund zum Erholen und Entspannen ein und die Ostsee verspricht Abkühlung an heißen Tagen. Hier kann man noch Seevögel beim Brüten beobachten und majestätische Schwäne nutzen auf ihrer Reise gen Süden Poel als Refugium.   

Der Urlaub auf der Insel Poel gilt zudem als echter Geheimtipp für Wassersportbegeisterte. Der Hauptort Kirchdorf ist durch einen fjordartigen Meeresarm für Boote mit bis zu zwei Metern Tiefgang von der Ostsee aus direkt ansteuerbar. Und in Timmendorf empfängt nicht nur die modernisierte Marina sondern auch der 1871 erbaute Leuchtturm Wassersportler, Angler und Schiffsausflugsgäste. Außerdem kann man hier hervorragend Wasserski fahren, kitesurfen oder tauchen.

Von Timmendorf bis Kirchdorf: Das sind Poels schönste Orte

Kirchdorf

Der größte Ort auf der Insel Poel, Kirchdorf, ist mit seinem Heimatmuseum ein interessantes Ausflugsziel für alle Kulturinteressierte. Hier erfahren Touristen von der geschichtlichen Entwicklung der Insel, deren einstige Schlossanlage dem 30-jährigen Krieg zum Opfer fiel. Freizeitkapitäne können vor Ort mit dem eigenen Motorboot anlegen oder mit einem der Ausflugsschiffe eine Bootsfahrt unternehmen.

Timmendorf

Der 21 Meter hohe Leuchtturm Timmendorfs zählt zu den bekanntesten Wahrzeichen der Insel Poel und geleitet Schiffe und Boote sicher in den Fischerhafen. In unmittelbarer Nähe wartet ein feinsandiger Strandabschnitt mit Möglichkeiten zum Schwimmen, Surfen oder Tretbootfahren für Familien, Badegäste und Wassersportler auf.

Schwarzer Busch

Mit seiner direkten Meereslage und seinem weißen Sandstrand ist der kleine Ort Schwarzer Busch der perfekte Ausgangspunkt für einen Tag voller Badespaß in der Ostsee. Familien schätzen die seichten Wasserstellen am Strand. Ein Kinderspielplatz und eine Minigolfanlage sorgen für zusätzliche Unterhaltung im Familienurlaub.

Gollwitz

Kinderfreundlich ist auch das niedrige Badegewässer am Strand von Gollwitz. Hier lässt es sich entspannt im Wasser plantschen. Wer mag, kann bei einer Inselführung Einblicke in die Artenvielfalt der Vogelschutzinsel Langenwerder nördlich von Gollwitz erhalten.  

Tradition verbindet - Badekultur und Hanseflair an der Ostsee, © TMV/Bleyer

Urlaub auf Usedom

Weiterlesen: "Urlaub auf Usedom "
Pure Romantik: Mit uriger Kraft schuf die Natur in Jahrmillionen eines der bekanntesten Wahrzeichen Deutschlands - die bis zu 161 Meer aufragende Kreideküste im Nationalpark Jasmund auf der Insel Rügen., © TMV/Allrich

Urlaub auf Rügen

Weiterlesen: "Urlaub auf Rügen "
Ein Postartenmotiv schlechthin: Der Leuchtturm Dornbusch ist das Wahrzeichen der Insel Hiddensee., © TMV/Petermann

Urlaub auf der Insel Hiddensee

Weiterlesen: "Urlaub auf der Insel Hiddensee"

Angeln, Wandern oder Reiten auf der Insel Poel

Die beliebtesten Aktivitäten im Überblick

Wassersport-Aktivitäten an den Poeler Sandstränden

Der Zugang zur Ostsee ist auf der Insel Poel nie weit – für Wassersportbegeisterte also optimale Bedingungen, um sich im Urlaub ganz ihrer Leidenschaft hinzugeben. Vom Kitesurfen, Katamaransegeln oder Wasserski bis hin zu spaßigen Runden mit dem Tretboot weisen Strände wie der Sandstrand in Timmendorf ein buntes Spektrum an Wassersportangeboten für den Aktivurlaub auf.

Wanderbares Poel – unterwegs mit Rad und Wanderstock

Doch auch fernab der Strände gibt es auf Poel einiges zu sehen und zu entdecken. Dank der gut ausgeschilderten Rad- und Wanderwege lässt sich die ursprüngliche Natur der Insel bequem zu Fuß mit dem Rucksack oder mit dem Fahrrad erkunden. Für spontane Radausflüge können an vielen Orten Fahrräder ausgeliehen werden.

Insel Poel – ein Angelparadies

Angelsportbegeisterte können sich auf ertragreiche Fischgründe freuen: Zahlreiche ruhig gelegene Angelplätze laden zum Fischen ein. Ein besonderes Erlebnis ist jedoch das Hochseeangeln an Bord eines Angelkutters, bei dem die Fischer Tipps für den großen Fang erhalten.

Reiturlaub

Die Insel Poel ist mit dem Naturschutzgebiet Langenwerder nicht nur ein Vogelparadies – auch Pferdefreunde finden hier nahezu paradiesische Bedingungen für einen unvergesslichen Reiturlaub. Ob Reitausflüge, Kutschfahrten oder Reitkurse für Anfänger und Wiedereinsteiger – die unberührte Natur Poels bietet zahlreiche Möglichkeiten für einen traumhaften Urlaub mit dem Pferd.  

Urlaub auf der Insel Poel: Diese Sehenswürdigkeiten sollte man sich nicht entgehen lassen

Inselmuseum Insel Poel

Das Inselmuseum in Kirchdorf zeigt in einer Sammlung Ausstellungsstücke rund um die Geschichte und Natur der beschaulichen Insel. Kunstinteressierte bekommen hier zudem einige der schönsten Werke des Malers Karl Christian Klasen zu Gesicht. Ein Modell von der einstigen Festungsanlage Poels gibt Einblicke in die Vergangenheit Kirchdorfs als strategisch wichtige Festungsstadt.

Festung Kirchdorf

Welche Ausmaße eben jene Festung hatte, lässt sich bei einem Besuch ihrer Überreste erahnen. Ursprünglich als Jagdschloss für Johann Albrecht I. gedacht, entwickelte Adolf Friedrich I. den Sitz schließlich zu einer riesigen Festungsanlage um, deren sternförmige Grundmauern unterhalb der grünen Rasenanlage noch erhalten sein sollen. Auch wenn die Anlage heute überwiegend als Veranstaltungsort genutzt wird, lohnt sich der Besuch auch für Geschichtsinteressierte.

Leuchtturm Timmendorf

Mit seinen 21 Metern ist der Leuchtturm Timmendorf nicht nur ein beliebtes Postkarten- und Fotomotiv und das Wahrzeichen der Insel – dank seiner enormen Größe sorgt er bereits seit dem 19. Jahrhundert für eine sichere Seefahrt rund um Poel. Neben seiner geschichtlichen Bedeutung eignet sich der Leuchtturm auch als Ausgangspunkt für gemütliche Spaziergänge in maritimem Flair.

Naturschutzgebiet Langenwerder

Das Naturschutzgebiet Langenwerder ist von Gollwitz aus gut zu sehen. Hier nisten unter anderem Schwalben und Austernfischer – das Betreten der Insel ist jedoch strikt verboten. Naturverbundene, die sich einen Eindruck von der hiesigen Vogelwelt machen möchten, können die Insel allerdings im Rahmen einer geführten Tour besuchen.

Top-Ausflugsziele auf der Insel Poel

zur Karte

1 Ergebnis

© VMO, M. Jeschke

Leuchtturm Timmendorf

  • Lotsenstieg 25, 23999 Insel Poel / OT Timmendorf

Der Leuchtturm Timmendorf ist eines der Wahrzeichen der Insel Poel und einer der ältesten noch in Betrieb befindlichen Leuchttürme aus dem 19. Jahrhundert.

Weiterlesen: "Leuchtturm Timmendorf"
© VMO, M. Jeschke

Leuchtturm Timmendorf

  • Lotsenstieg 25, 23999 Insel Poel / OT Timmendorf

Der Leuchtturm Timmendorf ist eines der Wahrzeichen der Insel Poel und einer der ältesten noch in Betrieb befindlichen Leuchttürme aus dem 19. Jahrhundert.

Weiterlesen: "Leuchtturm Timmendorf"
1 von 0
zur Liste

Inhalte werden geladen

Inhalte werden geladen