• Ein Stopp auf der Seebrücke in Boltenhagen, © TMV/Süß
    Ein Stopp auf der Seebrücke in Boltenhagen
  • Dominic Boeer am Strand von  Boltenhagen, © VMO/Rudolph
    Dominic Boeer am Strand von Boltenhagen
  • Der Hafen von Timmendorf auf der Insel Poel, © TMV/Süß
    Der Hafen von Timmendorf auf der Insel Poel
  • Alter Hafen der Hansestadt Wismar, © TZ Wismar, Alexander Rudolph
    Alter Hafen der Hansestadt Wismar
  • Im Strandkorb sitzen und die Sonnenstrahlen genießen, © VMO, Alexander Rudolph
    Im Strandkorb sitzen und die Sonnenstrahlen genießen
  • Luftaufnahme des Ostseebades Kühlungsborn, © TSK GmbH, Raiko Grawert
    Luftaufnahme des Ostseebades Kühlungsborn
  • Typische Giebelhäuser in der Krämerstraße Wismar, © TZ Wismar, Alexander Rudolph
    Typische Giebelhäuser in der Krämerstraße Wismar
  • Auf der Route der Backsteingotik vor dem Münster Bad Doberan, © VMO, Alexander Rudolph
    Auf der Route der Backsteingotik vor dem Münster Bad Doberan
  • Radfahren im Gespensterwald Nienhagen, © VMO, Alexander Rudolph
    Radfahren im Gespensterwald Nienhagen
  • Gutshaus Stubbendorf bei Tessin, © VMO, Alexander Rudolph
    Gutshaus Stubbendorf bei Tessin
  • Strandspaziergang im Winter, © VMO, Alexander Rudolph
    Strandspaziergang im Winter
  • Magnolienblüte in Börgerende, © VMO, Alexander Rudolph
    Magnolienblüte in Börgerende

Mecklenburgische Ostseeküste

Entdecken Sie die Wiege der Badekultur. Neben dem Seeheilbad Heiligendamm sind die Ostseebäder Boltenhagen, Kühlungsborn und Graal-Müritz ideale Ausgangspunkte für Aktivurlauber, Erholungssuchende, Kunst- und Architekturbegeisterte sowie die ganze Familie.

Als im Jahre 1793 der mecklenburgische Großherzog Friedrich Franz I. gemeinsam mit seinem Leibarzt erkannte, dass das Baden in der Ostsee eine besonders heilsame Wirkung auf die Gesundheit hat, legte er mit dem ersten Seebad Heiligendamm den Grundstein für die "Sommerfrische am Meer".

Zwischen Sandstrand und Backsteingotik

Hier, wo das Wechselspiel zwischen Geschichte, Tradition und Moderne einen ganz besonderen Reiz ausstrahlt, kann man mondäne Ostseebäder mit Bäderarchitektur, uralte Baumalleen, weite Felder, prächtige Schlösser und Herrenhäuser, romantische Häfen oder erhabene Backsteingotik entdecken, hanseatischen Charme und maritimes Flair genießen und sich von phantastischen Sonnenuntergängen an kilometerlangen Sandstränden verzaubern lassen.

Die Ostseeküste mit dem Fahrrad entdecken

Steilküsten und Seebäder, Hansestädte und Küstenwälder, Leuchttürme und Seebrücken so maritim zeigt sich die mecklenburgische Ostseeküste entlang des Radweges. Die ca. 180 Kilometer lange Tour führt von Lübeck nach Boltenhagen über die Insel Poel nach Graal-Müritz

  • Ostseebad Boltenhagen: eine Oase der Entspannung
    Nur 50 Kilometer Ostseeküsten-Radweg trennen die Hansestadt Lübeck vom Ostseebad Boltenhagen. Das Wahrzeichen des zweitältesten Seebads in Mecklenburg ist die 290 Meter lange Seebrücke. Bei einer Kutterfahrt mit dem Fischer Uwe Dunkelmann beeindruckt die bis zu 35 Meter hohe Steilküste und mit Glück lassen sich Seehunde auf der Sandbank beobachten. Empfehlenswert ist ein kurzer Abstecher zum Schloss Bothmer, der größten erhaltenen Barockanlage Mecklenburg-Vorpommerns.
  • Hansestadt Wismar: beeindruckende Kulturdenkmäler
    Die Tour führt weiter in die UNESCO Welterbe-Stadt Wismar. Von der St. Georgen-Kirche eröffnet sich ein fantastischer Blick über die pittoreske Altstadt. Die historischen Gebäude sind als „norddeutsche Backsteingotik“ in die Architekturgeschichte eingegangen. Pflichtadresse für alle Bierliebhaber: Brauhaus am Lohberg, das einzige noch aktive Brauhaus der Hansestadt
  • Insel Poel: familienfreundliche Insel mit flachen Sandstränden
    Mit dem Rad lässt sich Mecklenburgs größte Insel am besten erkunden. Eine Vielzahl regionaler Angebote am Wegesrand, wie hausgemachte Marmeladen, kleine Cafés und Kunst für zu Hause runden die Tour ab. Dabei sollte auch ein Fischbrötchen im Hafen von Timmendorf, sowie ein Besuch der Kirche und der Schlosswallanlage in Kirchdorf, dem größten Ort der Insel, nicht fehlen.
  • Graal-Müritz: Ostseeheilbad mit Tradition
    Nach einem Zwischenstopp auf Poel führt die letzte Etappe nach Graal-Müritz. Das Ostseebad liegt in einem Küstenwald mit Barfußpfad und den vom Wind geformten Bäumen, den sogenannten Windflüchtern. Den großartigen Meerblick und die besondere Mischung aus Wald- und Ostseeluft haben schon Franz Kafka und Erich Kästner genossen und sind der belohnende Abschluss der Tour.

Fahrradfreundliche Unterkünfte und Radtouren entlang der mecklenburgischen Ostseeküste finden Sie auf www.ostseeferien.de/radfahren
Weitere Tipps und Tourenabschnitte des Ostseeküsten-Radweges

 

 

„SOKO Wismar“-Schauspieler verrät Lieblingsorte an der Mecklenburgischen Ostseeküste

In der TV-Serie „SOKO Wismar“ jagt Dominic Boeer als Kriminaloberkommissar Lars Pöhlmann so manchen Verdächtigen durch die Hansestadt. Privat findet der Schauspieler an der Mecklenburgischen Ostseeküste vor allem Ruhe und verrät seine acht Lieblingsorte:

  • 1. Hansestadt Wismar: UNESCO-Welterbe mit dem Alten Hafen
    Schiffe gucken und den Ozeanriesen beim Auslaufen aus dem Hafen zuwinken
  • 2. Ostseebad Boltenhagen: Drehpausen und Entspannung pur
    Im Strandkorb an der Seebrücke mit frischen Wind um die Nase perfekt abschalten
  • 3. Ostseeheilbad Graal-Müritz: Den Kopf frei kriegen
    Im größten Rhododendronpark Deutschlands trainiert der Qigong-Großmeister Josef Karl-Heinz-Weigel
  • 4. Ostseebad Kühlungsborn: Buntes und pulsierendes Treiben in Mecklenburgs größtem Seebad
    Entlang der vier Kilometer langen Promenade wird viel geboten – Festivals, Geschäfte, Restaurants, Bars sowie Seebrücke und Bootshafen
  • 5. Ostseebad Insel Poel: Mecklenburgs größte Insel
    Im Hafen bei den Fischern frischen Fisch kaufen oder beim Spaziergang statt Menschen und Häusern nur Pferde und Wasser sehen
  • 6. Ostseebad Rerik: Zwischen Salzhaff und Ostsee
    Der Ausblick vom Schmiedeberg auf das Ostseebad ist beindruckend – weitere Einblicke geben die Backsteinkirche und der Hafen
  • 7. Seeheilbad Heiligendamm: Die Wiege der Badekultur
    Ankommen, entspannen, genießen - im Grand Hotel Heiligendamm im ersten deutschen Seebad
  • 8. Bad Doberan – Zeitreise ins Mittelalter
    Das Münster von Bad Doberan hat die europaweit reichste mittelalterliche Ausstattung aller Zisterzienserkirchen und ist ein Schmuckstück der Backsteingotik
Erlebnistipp: Die SOKO Wismar Stadtführung

Auf den Spuren der beliebten Fernsehserie – Erfahren Sie mehr zu den Drehorten und den Geschichten vom Set.
Die nächsten Termine finden Sie hier in der Übersicht

Die Urlaubsexperten für die Mecklenburgische Ostseeküste

Verband Mecklenburgischer Ostseebäder
www.ostseeferien.de
Telefon: +49 381 80892670

Urlaubsangebote an der Mecklenburgischen Ostseeküste

Top-Ausflugsziele an der Mecklenburgischen Ostseeküste

Newsletter abonnieren » like uns auf