Schlösser, Parks & Herrenhäuser erleben

Hotelempfehlungen & Veranstaltungstipps

Unten geht es weiter Unten geht es weiter
Mehr als 2000 Schlösser, Guts- und Herrenhäuser in den verschiedensten Baustilen hinterließen Fürsten und Herzöge, Landjunker und reiche Hansestädter zwischen Ostsee und Seenplatte – so viele wie nirgends sonst in Europa.

Im frühen Mittelalter zählte für die Herrschenden vor allem eins: mögliche Angreifer abzuwehren. Die dicken Mauern, hohen Bergfriede und finsteren Verliese der Festung Dömitz sowie der Burgen von Neustadt-Glewe, Stargard und Penzlin zeugen eindrucksvoll davon.

Herzlicher Empfang in dicken Gemäuern

Heute werden Besucher stets herzlich empfangen, im rustikalen Burgrestaurant ebenso wie zu Burgfesten und Hochzeiten.

Schöner, größer, prächtiger

Mehr zu repräsentativen denn zu Verteidigungszwecken bauten Mecklenburgs und Vorpommerns Herrscher seit der Reformation: das prachtvolle Renaissance-Schloss Güstrow, die monumentale Barockanlage der Residenzstadt Ludwigslust, das Schweriner Schloss als Paradebeispiel für den Romantischen Historismus, das klassizistische Schloss von Hohenzieritz. Die zahlreichen Nachkommen der Herrschergeschlechter, für die sich das Erbrecht des Erstgeborenen erst 1701 etablierte,  bauten sich ganze Stadtensembles wie in Putbus und Neustrelitz, dazu noble Sommerresidenzen wie in Heiligendamm und verspielte Jagdschlösser wie in Granitz und Gelbensande.

Herrenhäuser mit allen Sinnen genießen

Kleinere Familien von blauem Blute taten es ihnen nach, später Gutsbesitzer und reiche Kaufleute aus den Hansestädten. Wenn es auch nicht bei allem zum Schloss reichte, so doch zu einem stattlichen Guts- oder Herrenhaus. Viele dieser herrschaftlichen Bleiben sind heute – häufig von Nachfahren der adeligen Erbauer – zu neuem Leben erweckt. Und in vielen Fällen auch für Besucher erlebbar: mit stilvollen Gästezimmern, eleganten Feinschmecker-Restaurants und häufig als illustre Konzertstätten etwa für die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.

Veranstaltungen

online finden und buchen



Beliebtes Ausflugsziel und Wahrzeichen von Klütz ist die Holländerwindmühle, © Stadtinformation Klütz

Rundtour im Klützer Winkel

Schlösser und Dörfer

In der verträumten Hügellandschaft des Klützer Winkels bezaubern die Schlösser Kalkhorst und Bothmer mit Backsteinpracht und Gartenkunst. Der Familie von Bothmer verdanken wir auch den Bäderbetrieb in Boltenhagen, dem nach Heiligendamm zweitältesten Seebad in Mecklenburg.

Mehr erfahren »
Das elegante Schloss Blücherhof - ein Mix aus Neobarock und Jugendstiel, © TMV/ Eiserle-Heim

Für jeden Pedalritter ein passendes Schloss

Schlösser Rundweg

In den Bergen der Mecklenburgischen Schweiz träumt ein Märchenschloss neben dem anderen. Sie stehen zwischen stattlichen Hügeln, verborgenen Tälern und romantischen Seen. Wildrosen und Apfelbäume säumen die Felder. Meterdicke Eichen wachen über blumenübersäte Wiesen. Dazwischen funkeln Bäche und Teiche mit Seerosen und Schwänen.

Mehr erfahren »

Magische Schlösser-Angebote

Diese Traumschlösser laden zum herrschaftlichen Residieren und fürstlichen Schlemmen ein.

Schlösser und Gutshäuser

in Mecklenburg-Vorpommern

Newsletter abonnieren » like uns auf